Kap. 38
Wer kranck ist vnd lit in der nott
Wan der nit volgt eins artzet rot
Der hab den schaden wie es gat
Vnglück würt im z botten brott
krancken die nit volg
1
Der ist ein narr der nit verstat
2
Was im ein artzt in nöten rat
3
Vnd wie er recht halt sin dyget
4
Die im artzet gesetzet hett
5
Sunder für win das wasser nimbt
6
Oder des glich das im nit zimbt /
7
Wan man im rattet er soll schwitzen
8
Das er dt in ein badhembd sitzen /
9
Wann er soll nemen ein kristier /
10
So kielt er sich mit nwen bier
11
Wan in der artz das wasser bsiecht
12
Vnd er in trulich
trulich ] trnlich GW5048
vnderricht
13
Er soll das blt ietz von im lassen
14
Vnd der gemeinen spis sich mossen
15
Biß man es sech ob tertian
16
Sy / oder werden well quartan
17
Beit er nit biß an vierden tag
18
Sunder
Sunder ] sunder GW5048
schrygt er louff kneht har trag
19
Den grossen myol mir mit win
20
Die groß flesch setzt ins wasser in /
21
Dann ich will in die badstub gon /
22
Ob im der artz das weret schon /
23
Vnd spricht ich ratt dirs warlich nio
24
Ob schon das feber hüt nit schüt
25
Mag es doch morn kumen harwider
26
Und dich gröpplicher werffen nider
27
Jch sich dir an der farb wol an
28
Das du me acht solttst vff dich han
29
Dir kloppfft der pulß vast hert vnd streng
30
Du bist / bleich / din hertz hat eng
31
Vnd ist z sorgen hietst dich nit
32
Das dich das feber quartan schytt
33
Dann dir din hut vfflouffen dt
34
Warlich das bad das ist nit gt
GW5048_094_Freiburg_g6v