Kap. 70
Wer nit im summer gabeln kan
Der mß im winter mangel han
Den berendantz dick sehen an
Wann sy vber schintbrucken gon
Nit fürsehen bi zit
1
Man findt gar manch nachgültig mensch
2
Dz ist so gar ein wettertrentsch
3
Das es sich nieman schicken kan
4
Z allem das es vohet an /
5
Kein ding by zyten er bestelt
6
Nüt vnberechtigs er behelt
7
Dann das er sunst so hinleß ist
8
Das er nit gdenckt was im gebrist
9
Vnd was er haben müß zr nott
10
Dann so es an ein treffen gatt
11
Nit witer gdenckt er / vff all stund
12
Dann von der nasen / biß in mundt
13
Wer in dem summer samelen kan
14
Das er den winter mög bestan
15
Den nenn ich wol ein wisen sun
16
Vnd wer im summer nüt will dn
17
Dann schloffen allzyt an der sunnen
18
Der mß han gt dz vor ist gewunnen
19
Oder mß durch den winter sich
20
Behelffen etwan schlechteklich
21
Vnd an dem dapen sugen hert
22
Biß er des hungers sich erwert
23
Wer nit im sumer machet hew
24
Der loufft im winter mit geschrey
25
Vnd hat z samen gbunden seyl
26
Rüffend / das man im hew geb feyl /
27
Der treg im winter vngern ert
28
Jm summer / bettlens er sich nert
29
Vnd müß liden manch vbel zyt
30
Vnd heyscht vil / wenig man im git
31
Lerr narr / vnd würd der omeiß glich
32
Jn gter zyt versorg du dich
33
Das du nit müsest mangel han
34
Wann anderlüt zü freüden gan etc.
GW5048_150_Freiburg_n4v