35
Sie sint dem pfennig also gferd
36
Als ob kein tag me wer vff erd
37
Ein teil stont schwetzen vff der gassen
38
Die andern sitzen spylen / prassen
39
Manchem im win do me zerrint
40
Dann er ein woch mit arbeit gwinnt
41
Der müß ein schmürtzler / humpler sin
42
Wer nit will sitzen by dem win
43
Tag / vnd nacht / biß die kaczen kreygt
44
Oder der morgen lufft har weygt /
45
Die iuden spotten vnser ser
46
Das wir dem fyrtag důnt solch ere
47
Den sie noch halten also stiff
48
Das ich sie nit inns narren schiff
49
Wolt setzen / wann sie nit all stunt
50
Sunst irrten / / wie ein douber hundt
51
Ein arm man holtz am fyrtag laß
52
Vnd wart versteint / allein vmb das
53
Die Machabeer woltten nitt
54
Am fyrtag weren sich zů strit
55
Jr wurden vil erschlagen dott /
56
Man samlet nit das hymel brott
57
Vff den fyrtag / als gott gebot /
58
Aber wir arbeiten on nott
59
Vnd sparen vil vff den fyrtag
60
Das wir nit thůn went andere tag /
61
O narr den fyrtag halt / vnd ere
62
Es sint noch wercktag vil vnd mere
63
Wann du schon fulest in dem grunt
64
Vß gyttikeit als last er kumpt
Kap. 96
Der ist ein narr der trurt all tag
Vmb das er nit gewenden
gewenden ] gewend en GW5048
mag
Oder den rüwt das er hat gethon
Eim gůtz / ders doch nit kan verstan
Geben vnd rüwen
1
Der ist ein narr / der schencken důt
2
Vnd das nit gibt mit gůtem můt
3
Vnd dar zů sur / vnd vbel sicht
4
Dz eim nůt liebs dar vongeschicht
GW5048_188_Freiburg_r1v