GW5041/B10
b6v
[ Kap. 10 ]
Wer vnrecht / gwalt / dt einem man
Der jm nye leydes hat gethan
Do stossend sich sunst zehen an
von worer fruntschafft
1
Der ist ein narr / vnd gantz dorecht
2
Der einem menschen dt vnreht
3
Dan er dar durch gar manchen trwt
4
Der sich dar nach syns vnglücks frwt
b7r

5
Wer synem frund üt vbels dt
6
Der all sin hoffnung / trüw / vnd mt
7
Allein gesetzet hat vff jnn
8
Der jst ein narr vnd gantz on synn
9
Man findt der fründ / als Dauid was
10
Gantz keinen me / mit Jonathas
12
Als Horestes vnd Pilades
13
Als Demades vnd Pythias
14
Oder der schyltknecht Saulis was
15
Als Scipio / vnd Lelius
16
Wo gelt gbrist do jst früntschafft vß
17
Keiner so lieb syn nechsten hat
18
Als dan jm gsatz geschriben stat
19
Der eigen nutz vertribt all recht
20
All früntschafft
früntschafft ] frintſchafft GW5041
lieb sipschafft / geschlecht
21
Kein fyndt man Moysi jetz gelich
22
Der andre lieb hab / als selbst sich
23
Oder als was Neemias
24
Vnd der gotzvorchtig Thobias
25
Wem nit der gmein nütz jst als werd
26
Als eigen nutz des er begert
27
Den halt jch für ein nrschen gouch
28
Was gmeyn ist / das ist eigen ouch
29
Doch Cayn ist in allem stat
30
Dem leid ist was glücks Abel hat
31
Früntschafft wann es gat an ein not
32
Gant vier vnd zweintzig vff ein lot
33
Vnd well die besten meynen syn
34
Gant siben wol vff ein quintin
GW5041/B10
b6v
[ Kap. 10 ]
Wer vnrecht/gwalt/dt einem man
Der jm nye leydes hat gethan
Do oend ſich ſun ʒehen an
von woreꝛ fruntſchafft
1
Der i ein narr/vnd gan dorecht
2
Der einem menſchen dt vnreht
3
Dan er dar durch gar manchen trwt
4
Der ſich dar nach ſyns vnglücks frwt
b7r

5
Wer ſynem frund üt vbels dt
6
Der all ſin hoffnung/trüw/vnd mt
7
Allein geſeet hat vff jnn
8
Der j ein narr vnd gan on ſynn
9
Man findt der fründ/als Dauid was
10
Gan keinen me/mit Jonathas
11
Als Patroclus vnd Achilles
12
Als Horees vnd Pilades
13
Als Demades vnd Pythias
14
Oder der ſchyltknecht Saulis was
15
Als Scipio/vnd Lelius
16
Wo gelt gbri do j früntſchafft vß
17
Keiner ſo lieb ſyn nechen hat
18
Als dan jm gſa geſchriben at
19
Der eigen nu vertribt all recht
20
All frintſchafft lieb ſipſchafft/geſchlecht
21
Kein fyndt man Moyſi je gelich
22
Der andre lieb hab/als ſelb ſich
23
Oder als was Neemias
24
Vnd der govorchtig Thobias
25
Wem nit der gmein nü j als werd
26
Als eigen nu des er begert
27
Den halt jch für ein nrſchen gouch
28
Was gmeyn i/das i eigen ouch
29
Doch Cayn i in allem at
30
Dem leid i was glücks Abel hat
31
Früntſchafft wann es gat an ein not
32
Gant vier vnd ʒweinig vff ein lot
33
Vnd well die been meynen ſyn
34
Gant ſiben wol vff ein quintin