GW5042/B114
y8v
Kap. 114 (112)
Von narren hab ich auß geseyt
Do mit man doch wiß recht bescheydt
Wer witzig sey . gantz vmb . vnd vmb
Der leß meyn frnd Virgilium .
z1r

¶ Der weiß man
1
Eyn gut vernnfftig . witzig . man
2
Des gleich man nit mcht yenen han
3
Jn aller welt . als Socrates
4
Appollo gab im kuntschafft des .
5
Der selb sein eygen richter ist
6
Wo im abgang . vnd weißheit gbrist
7
Verscht er auff eym neglein sicht
8
Er acht nit was der adel spricht
9
Oder des gemeynen rocks
rocks ] rock s GW5042
geschrey .
z i
z1v

10
Er ist rotund . gantz wie ein ey
11
Do mit keyn fremder mackel bleib
12
Der sich auff glattem weg anreib
13
Wie lang der tag im krebs sich streckt
14
Wie lang die nacht den Steynbock deckt
15
So gedenckt er . vnd wigt eben auß
16
Das in keyn wynckell in seym hauß
17
Betrb . oder er red eyn wort
18
Das nit gleich weg auff alle ort .
19
Do mit nit fel das wynckel maß
20
Jo west sy . wes er sich vermaß .
21
Snder all anlauff mit der handt
22
Versetz . vnd bald hab abgewandt .
23
So ist im nit so lieb keyn schlaff
24
Das er nit gdenck ver . vnd sich straff
25
Was er den langen tag hab gethon
26
Wo vbersehen er sich mag han .
27
Was er bey zeit solt han betracht .
28
Vnd das zu unzeit hab volbracht .
29
War vmb vollendt er hab diß sach
30
On zymlicheyt . vnd all vrsach .
31
Vnd er vil zeyt vnnutz vertreib .
32
War vmb er auff dem anschlag bleib
33
Den er wol mcht verbessert han .
34
Vnd den armen nit gesehen an
z2r

35
War vmb er in seym gmt hatt vil
36
Entpfunden schmertz . vnd wider will .
37
Vnd war vmb er diß hab gethon
38
Vnd hab ihens vnderwegen gelon .
39
War vmb er sey so offt geletzt
40
Vnd hab den nutz fr ere gesetzt
41
Vnd sich verschuldt mit wort . vnd gsicht
42
Der erberkeyt geachtet nicht .
43
War vmb er der natur noch heng
44
Sein hertz zu zucht nit zych . vnd zweng .
45
Also bewart er werck . vnd wort
46
Vom morgen . biß zu tages ort .
47
Gdencken . all sachen die er dut
48
Verwrfft das bß . vnd lobt das gut
49
Das ist eyns rechten weisen mut
50
Den in seym gdicht . vns zeichet vß
51
Der hochgelobt Virgilius
52
Wer also lebet hye auff erd .
53
Der wer bey got on zweifel werdt
54
Das er recht weißheyt het erkannt
55
Die in frt in das vatterlant
56
Das vns got geben well zu hant
57
Wunsch ich Sebastianus Brant
58
Deo gracias .
z ij
GW5042/B114
y8v
Von narren hab ich auß geſeyt
Do mit man doch wiß recht beſcheydt
Wer wiig ſey.gan vmb.vnd vmb
Der leſʒ meyn frnd Virgilium .
z1r

¶ Der weiſʒ man
1
Eyn gut vernnfftig.wiig.man
2
Des gleich man nit mcht yenen han
3
Jn aller welt.als Socrates
4
Appollo gab im kuntſchafft des.
5
Der ſelb ſein eygen richter iſt
6
Wo im abgang.vnd weißheit gbriſt
7
Verſcht er auff eym neglein cht
8
Er acht nit was der adel ſpricht
9
Oder des gemeynen rock s geſchrey.
ʒ i
z1v

10
Er i rotund.gan wie ein ey
11
Do mit keyn fremder mackel bleib
12
Der ſich auff glattem weg anreib
13
Wie lang der tag im krebs ſich reckt
14
Wie lang die nacht den Steynbock deckt
15
So gedenckt er.vnd wigt eben auß
16
Das in keyn wynckell in ſeym hauß
17
Betrb. oder er red eyn wort
18
Das nit gleich weg auff alle ort.
19
Do mit nit fel das wynckel maß
20
Jo we ſy . wes er ſich vermaß.
21
Snder all anlauff mit der handt
22
Verſe.vnd bald hab abgewandt.
23
So i im nit ſo lieb keyn ſchlaff
24
Das er nit gdenck ver.vnd ſich raff
25
Was er den langen tag hab gethon
26
Wo vberſehen er ſich mag han.
27
Was er bey zeit ſolt han betracht.
28
Vnd das ʒu unʒeit hab volbracht.
29
War vmb vollendt er hab diß ſach
30
On zymlicheyt.vnd all vrſach.
31
Vnd er vil zeyt vnnu vertreib.
32
War vmb er auff dem anſchlag bleib
33
Den er wol mcht verbeert han.
34
Vnd den armen nit geſehen an
z2r

35
War vmb er in ſeym gmt hatt vil
36
Entpfunden ſchmer.vnd wider will.
37
Vnd war vmb er diß hab gethon
38
Vnd hab ihens vnderwegen gelon.
39
War vmb er ſey ſo offt gelet
40
Vnd hab den nu fr ere geſet
41
Vnd ch verſchuldt mit wort.vnd gcht
42
Der erberkeyt geachtet nicht .
43
War vmb er der natur noch heng
44
Sein her ʒu ʒucht nit ʒych.vnd ʒweng.
45
Alſo bewart er werck.vnd wort
46
Vom morgen.biß ʒu tages ort .
47
Gdencken.all ſachen die er dut
48
Verwrfft das bß.vnd lobt das gut
49
Das iſt eyns rechten weiſen mut
50
Den in ſeym gdicht.vns ʒeichet vß
51
Der hochgelobt Virgilius
52
Wer alſo lebet hye auff erd.
53
Der wer bey got on ʒweifel werdt
54
Das er recht weißheyt het erkannt
55
Die in frt in das vatterlant
56
Das vns got geben well ʒu hant
57
Wunſch ich Sebaſtianus Brant
58
Deo gracias.
ʒ ij