GW5042/B19
d4v
Kap. 19
Wer seyn zung vnd seyn mundt beht
Der schyrmt vor angst . sel . vnd gemt
Eyn specht seyn iung mit geschrey verriet
¶ Von vil schwetzen
1
Der ist eyn narr der an den wil
2
Dar zu sunst yderman sweygt still
3
Vnd wil on not verdienen haß
d5r

4
So er mit ere mcht schweygen baß
5
Wer reden vil . so er nit sol
6
Der fgt in narren orden wol
7
Wer antwurt . ee man fraget yn
8
Der zeigt sich selbs eyn narren syn
9
Mancher hat von seym reden freid
10
Dem doch dar auß kmbt schad vnd leid
11
Mancher verleßt sich auff seyn schwatzen
12
Das er eyn nß redt von eynr hatzen
13
Des wort die sind so starck vnd tieff
14
Das er eyn loch redt in eyn brieff
15
Vnd richtet zu eyn geschwetz gar leicht
16
Aber wenn er kmbt zu der beicht
17
Do es im gyltet ewig lon
18
So will die zung von stat nit gon
19
Es sindt wil Nabal noch auff erd
20
Die schwatzen me dann
dann ] daun GW5042
in gut werd .
21
Mancherfur wytzig wurd geschetzt
22
Wann er sich nit hett selbst verschwetzt
23
Eyn specht verredt mit seyner zung
24
Das man seyn neßt findt . vnd die iung
25
Mit schweygen man verantwurt vil
26
Schaden entpfecht . wer schwatzen wil .
27
Es ist die zung eyn klein gelyd
28
Bringt doch vil vnr . vnd vnfrid
d5v

29
Befleckt gar dick den gantzen leib
30
Vnd macht vil zancken . krieg . vnd keib
31
Vnd ist eyn wunder groß in mir
32
Das man macht zam eyn yedes thier
33
Wie hert . wie wild . wie grymm das ist .
34
Keyn mensch seiner zungen meister ist
35
Czung ist eyn vngerwigs gut
36
Vil schaden sy dem menschen dut .
37
Durch sie . so thun wir schelten got
38
Den negsten geschmehen wir mit spot
39
Mit fluchen . nachred . vnd veracht
40
Den gott nach seym bild hat gemacht .
41
Durch sie . verratten wir vil let
42
Durch sie . bleibt vnuerschwigen net
43
Mancher durch geschwetz sich so begot
44
Er darff nit kauffen wein noch brot
45
Die zung dy braucht man in das recht
46
Durch sie wurt krum das vor was schlecht
47
Durch sie . verleert mancher armer man
48
Sein sach . das er mß bettlen gan .
49
Schwetzer ist nit zu reden vil
50
Er kitzt sich . vnd lacht wenn er wil
51
Vnd redt keym menschen nit guts noch
52
Er sey auch nyder
nyder ] nyedr GW5042
oder hoch .
53
Welch machen groß geschrey vnd bracht
d6r

54
Die lobt man yetz . vnd hat ir acht
55
Vor auß . welch kstlich eynher gant
56
Vil grosser rck vnd ring an hant
57
Die fgen yetz wol fur die let
58
Eyns dnnen rock acht man yetz net .
59
Wer noch auff erd Demosthenes
61
Man geb in durch ir weißheit nt
62
Wann sie nit kundent bescheyssen lt
63
Vnd reden vil geblmter wort
64
Vnd was eyn yeder narr gern hort .
65
Wer vil redt . der redt dick zu vil .
66
Vnd mß auch schyessen zu dem zil
67
Werffen den schlegel verr vnd wiet
68
Vnd rincken gyessen zu widerstreit
69
Vil schwatzen ist selten on sund
70
Wer vil legt . der ist nyemans frund
71
Wer herren vbel reden thut
72
Bleibt nit verschwygen vnd ist nit gut
73
Ob es auch verr geschech von im
74
Die vogel tragen auß dein stym
75
Vnd nymbt die leng nit wol gut end
76
Dann herren hant lange hend
77
Wer vber sich vil hawen will
78
Dem fallen speen in die augen vil
d6v

79
Vnd wer seyn mundt inn hymel setzt
80
Der wurt offt mit seym schad geletzt
81
Eyn narr redt schnell nit lang erbeyt
82
Der weiß sweigt vnd beytt kunfftige zeyt
83
Auß vnnutz red . keyn nutz entspringt
84
Schwatzen me schad dann frommen bringt
85
Dar vmb vil weger ist geschwygen
86
Dan schwatzen reden oder lygen
87
So stettes
Der Name "Sotades" (siehe Register) in GW5041 wurde missverstanden und als "So stettes" wiedergegeben.
durch wenig wort
88
Gekerckert wart als vmb eyn mort .
89
Er sprach alleyn Theocrytus
90
Das einoygig wer Antigonus .
91
Vnd starb drmb in seym eygnen hauß
93
Schweygen ist lblich . recht . vnd gt
94
Besser ist red . der im recht dt
GW5042/B19
d4v
Wer ſeyn ʒung vnd ſeyn mundt beht
Der ſchyrmt vor angſt.ſel.vnd gemt
Eyn ſpecht ſeyn iung mit geſchrey verriet
¶ Von vil ſchween
1
Der iſt eyn narr der an den wil
2
Dar ʒu ſunſt yderman ſweygt ſtill
3
Vnd wil on not verdienen haß
d5r

4
So er mit ere mcht ſchweygen baß
5
Wer reden vil . ſo er nit ſol
6
Der fgt in narren orden wol
7
Wer antwurt . ee man fraget yn
8
Der ʒeigt ch ſelbs eyn narren ſyn
9
Mancher hat von ſeym reden freid
10
Dem doch dar auß kmbt ſchad vnd leid
11
Mancher verleßt ch auff ſeyn ſchwaen
12
Das er eyn nß redt von eynr haen
13
Des wort die nd ſo ſtarck vnd tieff
14
Das er eyn loch redt in eyn brieff
15
Vnd richtet ʒu eyn geſchwe gar leicht
16
Aber wenn er kmbt ʒu der beicht
17
Do es im gyltet ewig lon
18
So will die ʒung von ſtat nit gon
19
Es ndt wil Nabal noch auff erd
20
Die ſchwaen me daun in gut werd.
21
Mancherfur wyig wurd geſchet
22
Wann er ch nit hett ſelbſt verſchwet
23
Eyn ſpecht verredt mit ſeyner ʒung
24
Das man ſeyn neßt findt.vnd die iung
25
Mit ſchweygen man verantwurt vil
26
Schaden entpfecht.wer ſchwaen wil .
27
Es iſt die ʒung eyn klein gelyd
28
Bringt doch vil vnr.vnd vnfrid
d5v

29
Befleckt gar dick den ganen leib
30
Vnd macht vil ʒancken.krieg.vnd keib
31
Vnd iſt eyn wunder groß in mir
32
Das man macht ʒam eyn yedes thier
33
Wie hert.wie wild.wie grymm das iſt.
34
Keyn menſch ſeiner ʒungen meiſter iſt
35
Cʒung iſt eyn vngerwigs gut
36
Vil ſchaden ſy dem menſchen dut.
37
Durch e.ſo thun wir ſchelten got
38
Den negſten geſchmehen wir mit ſpot
39
Mit fluchen.nachred.vnd veracht
40
Den gott nach ſeym bild hat gemacht.
41
Durch e.verratten wir vil let
42
Durch e.bleibt vnuerſchwigen net
43
Mancher durch geſchwe ch ſo begot
44
Er darff nit kauffen wein noch brot
45
Die ʒung dy braucht man in das recht
46
Durch e wurt krū das vor was ſchlecht
47
Durch e.verleert mancher armer man
48
Sein ſach.das er mſʒ bettlen gan.
49
Schweer iſt nit ʒu reden vil
50
Er kit ch.vnd lacht wenn er wil
51
Vnd redt keym menſchen nit guts noch
52
Er ſey auch nyedr oder hoch.
53
Welch machen groſʒ geſchrey vnd bracht
d6r

54
Die lobt man ye.vnd hat ir acht
55
Vor auſʒ.welch kſtlich eynher gant
56
Vil groer rck vnd ring an hant
57
Die fgen ye wol fur die let
58
Eyns dnnen rock acht man ye net.
59
Wer noch auff erd Demoſthenes
60
Tullius oder Eſchynes
61
Man geb in durch ir weiſʒheit nt
62
Wann e nit kundent beſcheyen lt
63
Vnd reden vil geblmter wort
64
Vnd was eyn yeder narr gern hort.
65
Wer vil redt. der redt dick ʒu vil.
66
Vnd mſʒ auch ſchyeen ʒu dem ʒil
67
Werffen den ſchlegel verr vnd wiet
68
Vnd rincken gyeen ʒu widerſtreit
69
Vil ſchwaen iſt ſelten on ſund
70
Wer vil legt.der iſt nyemans frund
71
Wer herren vbel reden thut
72
Bleibt nit verſchwygen vnd iſt nit gut
73
Ob es auch verr geſchech von im
74
Die vogel tragen auſʒ dein ſtym
75
Vnd nymbt die leng nit wol gut end
76
Dann herren hant lange hend
77
Wer vber ch vil hawen will
78
Dem fallen ſpeen in die augen vil
d6v

79
Vnd wer ſeyn mundt inn hymel ſet
80
Der wurt offt mit ſeym ſchad gelet
81
Eyn narr redt ſchnell nit lang erbeyt
82
Der weiß ſweigt vnd beytt kunfftige ʒeyt
83
Auß vnnu red. keyn nu entſpringt
84
Schwaen me ſchad da frommē bringt
85
Dar vmb vil weger iſt geſchwygen
86
Dan ſchwaen reden oder lygen
87
So ſtettes durch wenig wort
88
Gekerckert wart als vmb eyn mort.
89
Er ſprach alleyn Theocrytus
90
Das einoygig wer Antigonus.
91
Vnd ſtarb drmb in ſeym eygnen hauß
92
Als Demoßhenes vnd Tullius
93
Schweygen iſt lblich.recht.vnd gt
94
Beer iſt red.der im recht dt