GW5042/B20
d6v
Kap. 20
Wer ettwas findt . vnd dregt das hyn
Vnd meynt got well . das es sey syn
So hat der tefel beschyssen in
d7r

¶ Von schetz finden
1
Der ist eyn nar der ettwas findt
2
Vnd in seym synn ist also blindt
3
Vnd spricht . das hat mir got beschert
4
Jch acht nit wem es zu gehrt .
5
Was eyner nit hat auß gestrait
6
Das ist zu schneyden im versait
7
Eyn yeder wisß bey seyner ere
8
Das das eym andern zu gehre
9
Was er waiß das seyn nit ist
d7v

10
Es hylfft nit . ob im schn gebrist
11
Vnd er es fyndet vngeuerd
12
Er lug das es dem wider werd
13
Ja des es ist dem bring erß vein
14
Oder geb es dem erben sein
15
Ob man die all nit weissen kan
16
So geb man es eym armen man
17
Oder sunst durch gottes willen auß
18
Es soll nit bleiben in deym hauß
19
Dann es ist ab getragen gt
20
Dar durch verdampt in hellen glt
21
Gar mancher vmb solch snden sitzt
22
Den man offt reibt . so er nit schwitzt .
23
Achor behielt das nit was sein
24
Vnd bracht dar durch das volck in pein
25
Czu letzt wart im . das er nit meynt
26
Do man on barmung in versteynt .
27
Wer auff sich ledt eyn kleyne brd
28
Der nem eyn grosser . wenn es im wrd .
29
Fynden vnd rauben acht got glich
30
Dann er dein hertz an sycht vnd dich
31
Vil weger ist gantz fynden nit
32
Denn fundt
fundt ] fnndt GW5042
. den man nit wider gitt
33
Was man fyndt vnd kumbt eym zu hauß
34
Das kmbt gar vngern wider drauß
GW5042/B20
d6v
Wer ettwas findt.vnd dregt das hyn
Vnd meynt got well.das es ſey ſyn
So hat der tefel beſchyen in
d7r

¶ Von ſche finden
1
Der iſt eyn nar der ettwas findt
2
Vnd in ſeym ſynn iſt alſo blindt
3
Vnd ſpricht.das hat mir got beſchert
4
Jch acht nit wem es ʒu gehrt.
5
Was eyner nit hat auß geſtrait
6
Das iſt ʒu ſchneyden im verſait
7
Eyn yeder wiſß bey ſeyner ere
8
Das das eym andern ʒu gehre
9
Was er waiß das ſeyn nit iſt
d7v

10
Es hylfft nit.ob im ſchn gebriſt
11
Vnd er es fyndet vngeuerd
12
Er lug das es dem wider werd
13
Ja des es iſt dem bring erſʒ vein
14
Oder geb es dem erben ſein
15
Ob man die all nit weien kan
16
So geb man es eym armen man
17
Oder ſunſt durch gottes willen auſʒ
18
Es ſoll nit bleiben in deym hauſʒ
19
Dann es iſt ab getragen gt
20
Dar durch verdampt in hellen glt
21
Gar mancher vmb ſolch ſnden t
22
Den man offt reibt.ſo er nit ſchwit .
23
Achor behielt das nit was ſein
24
Vnd bracht dar durch das volck in pein
25
Cʒu let wart im.das er nit meynt
26
Do man on barmung in verſteynt.
27
Wer auff ch ledt eyn kleyne brd
28
Der nem eyn groer.wenn es im wrd.
29
Fynden vnd rauben acht got glich
30
Dann er dein her an ſycht vnd dich
31
Vil weger iſt gan fynden nit
32
Denn fnndt.den man nit wider gitt
33
Was man fyndt vnd kumbt eym ʒu hauſʒ
34
Das kmbt gar vngern wider drauſʒ