GW5042/B33
f6v
Kap. 33
Wer durch die fynger sehen kan
Vnd lest sein fraw eym andern man
Do lacht die katz die mauß ssß an
¶ Von eebruch
1
Eebrechen wigt man als geryng
2
Als ob man schnellt eyn kyeseling .
3
Eebruch . das gesetz yetz gantz veracht
f7r

4
Das keyser Julius hat gemacht
5
Man vrcht keyn pen noch straff yetz me
6
Das schafft das die synt in der ee
7
Czerbrechen krg vnd hefen glich
8
Vnd kratz du mich . so kratz ich dich
9
Vnd schweig du mir . so schweig ich dir
10
Man kan wol haltten fynger fur
11
Die augen . das man sech dar auß
12
Vnd wachend thun . als ob man rauß .
13
Man mag yetz leyden frawen schmach
14
Vnd geth dar nach keyn straff noch rach
15
Die mann . starck magen hant im land
16
Sie mgen tawen gar vil schand
17
Vnd thun als ettwan dett Catho
18
Der lych sein fraw Hortensio
19
Wenig synt den get yetz zu hertz
20
Auß eebruch sollich leyd . sorg . vnd smertz
21
Als Attrydes strafften mit recht
22
Do yn ir weiber warent gesmecht .
23
Oder als Collatinus dett
24
Das man Lucretz geschmehet hett .
25
Des ist der eebruch yetz so groß
26
Clodius bescheisßt all weg vnd stroß .
27
Der yetz mit geyßlen die wol strich
28
Die auß dem eebruch rmen sich .
f7v

29
Als man Salustio gab lon
30
Mancher der wurd vil schnatten han
31
Gieng yedem eebruch solch plag nach
32
Als dann Abymelech geschach .
33
34
Oder dar nach ging sollich gwyn
35
Als Dauid geschach mit Bersabee
36
Manchen gelust brechen nit die ee .
37
Wer leyden mag das sein fraw sey
38
Jm eebruch . vnd er wont ir bey
39
So er das wißlich waisßt vnd sycht
40
Den halt ich fur keyn weisen nycht
41
Er gibt ir vrsach mer zu fall
42
Dar zu die nachbaurn mumlen all
43
Er hab mit ir teyll vnd gemeyn
44
Sie bring auch in den rrroub heyn
45
Sprech zu im . hans meyn gutter man
46
Keyn liebern will ich . wen dich han
47
Eyn katz den mesen gern nach geet
48
Wann sie eynst angebissen het .
49
Welch hat vil ander mann verscht
50
Die wurt so schamper vnd verrcht
51
Das sie keyn scham noch ere me acht
52
Jren mutwill sie alleyn betracht .
53
Eyn yeder lug das er so leb
f8r

54
Das er seiner fraw keyn vrsach geb
55
Er halt sie frntlich . lieb vnd schn
56
Vnd vrcht nit yeden glocken thon .
57
Noch kyfell mit ir nacht vnd tag
58
Lug dar bey was die glocken schlag
59
Dann ich das ratt in trewen keym
60
Das er vil gest fur mit im heym
61
Vor auß lug fur sich der genaw
genaw ] geuaw GW5042
62
Wer hat ein hbsch . schon . weltlich fraw
63
Dann nyemans ist zu trawen wol
64
All welt ist falsch
falsch ] falch GW5042
vnd vntrew vol
65
Menelaus hett sein fraw behan
66
Hett er Pariß do ausßhyn gelan .
67
Hett Agamennon nit zu hauß
68
Gelassen sein frndt Egysthus
69
Vnd dem vertrawt hof . gut . vnd weyb
70
Er wer nit kumen vmb sein leyb .
71
Gleich wie Candaules der thor groß
72
Der zeigt sein weyb ey andern bloß .
73
Wer nit sein fred mag han alleyn
74
Dem geschicht recht das sie werd gemeyn
75
Dar vmb soll man han fur das best
76
Ob eelet nit gern haben gest
77
Vor auß . den nit zu trawen ist
78
Die welt steckt voll beschysß vnd lyst
f8v

79
Wer argwon hat . der glaubt gar bald
80
Das man thu das im nit
nit ] uit GW5042
gefald
81
Als Jacob mit dem rock beschach
82
Den er mit blt besprenget sach
83
Aswerus gedacht das Amon meynt
84
Hester geschmehen der doch weynt .
85
Abraham vrcht seyner frawen ee
86
Dann er ye kam gen Gerare
87
Weger eyn schmyrtzler in seym hauß
88
Dann brtten fremde eyer auß
89
Wer vil auß fliegen will zu wald
90
Der wurt zu eyner graßmuck bald .
91
Wer brenned kol in gern leydt
92
Vnd schlangen in seym bsen treyt
93
Vnd in seyner taschen zeucht eyn mauß
94
Solch gest lont wenig nutz im hauß
GW5042/B33
f6v
Wer durch die fynger ſehen kan
Vnd leſt ſein fraw eym andern man
Do lacht die ka die mauß ſʒ an
¶ Von eebruch
1
Eebrechen wigt man als geryng
2
Als ob man ſchnellt eyn kyeſeling.
3
Eebruch.das geſe ye gan veracht
f7r

4
Das keyſer Julius hat gemacht
5
Man vrcht keyn pen noch ſtraff ye me
6
Das ſchafft das die ſynt in der ee
7
Cʒerbrechen krg vnd hefen glich
8
Vnd kra du mich.ſo kra ich dich
9
Vnd ſchweig du mir.ſo ſchweig ich dir
10
Man kan wol haltten fynger fur
11
Die augen.das man ſech dar auß
12
Vnd wachend thun.als ob man rauß .
13
Man mag ye leyden frawen ſchmach
14
Vnd geth dar nach keyn ſtraff noch rach
15
Die mann.ſtarck magen hant im land
16
Sie mgen tawen gar vil ſchand
17
Vnd thun als ettwan dett Catho
18
Der lych ſein fraw Horteno
19
Wenig ſynt den get ye ʒu her
20
Auß eebruch ſollich leyd.ſorg. vnd ſmer
21
Als Attrydes rafften mit recht
22
Do yn ir weiber warent geſmecht.
23
Oder als Collatinus dett
24
Das man Lucre geſchmehet hett.
25
Des iſt der eebruch ye ſo groß
26
Clodius beſcheiʒt all weg vnd ſtroſʒ .
27
Der ye mit geyſʒlen die wol ſtrich
28
Die auſʒ dem eebruch rmen ch.
f7v

29
Als man Saluſtio gab lon
30
Mancher der wurd vil ſchnatten han
31
Gieng yedem eebruch ſolch plag nach
32
Als dann Abymelech geſchach.
33
Vnd den ſnen Benyamyn.
34
Oder dar nach ging ſollich gwyn
35
Als Dauid geſchach mit Berſabee
36
Manchen geluſt brechen nit die ee.
37
Wer leyden mag das ſein fraw ſey
38
Jm eebruch.vnd er wont ir bey
39
So er das wiſʒlich waiʒt vnd ſycht
40
Den halt ich fur keyn weiſen nycht
41
Er gibt ir vrſach mer ʒu fall
42
Dar ʒu die nachbaurn mumlen all
43
Er hab mit ir teyll vnd gemeyn
44
Sie bring auch in den rrroub heyn
45
Sprech ʒu im.hans meyn gutter man
46
Keyn liebern will ich.wen dich han
47
Eyn ka den meſen gern nach geet
48
Wann e eynſt angebien het.
49
Welch hat vil ander mann verſcht
50
Die wurt ſo ſchamper vnd verrcht
51
Das e keyn ſcham noch ere me acht
52
Jren mutwill e alleyn betracht.
53
Eyn yeder lug das er ſo leb
f8r

54
Das er ſeiner fraw keyn vrſach geb
55
Er halt e frntlich . lieb vnd ſchn
56
Vnd vrcht nit yeden glocken thon.
57
Noch kyfell mit ir nacht vnd tag
58
Lug dar bey was die glocken ſchlag
59
Dann ich das ratt in trewen keym
60
Das er vil geſt fur mit im heym
61
Vor auſʒ lug fur ch der geuaw
62
Wer hat ein hbſch.ſchon.weltlich fraw
63
Dann nyemans iſt ʒu trawen wol
64
All welt iſt falch vnd vntrew vol
65
Menelaus hett ſein fraw behan
66
Hett er Pariſʒ do auʒhyn gelan.
67
Hett Agamennon nit ʒu hauſʒ
68
Gelaen ſein frndt Egyhus
69
Vnd dem vertrawt hof.gut.vnd weyb
70
Er wer nit kumen vmb ſein leyb .
71
Gleich wie Candaules der thor groſʒ
72
Der ʒeigt ſein weyb ey andern bloſʒ.
73
Wer nit ſein fred mag han alleyn
74
Dem geſchicht recht das e werd gemeyn
75
Dar vmb ſoll man han fur das beſt
76
Ob eelet nit gern haben geſt
77
Vor auſʒ. den nit ʒu trawen iſt
78
Die welt ſteckt voll beſchyʒ vnd lyſt
f8v

79
Wer argwon hat.der glaubt gar bald
80
Das man thu das im uit gefald
81
Als Jacob mit dem rock beſchach
82
Den er mit blt beſprenget ſach
83
Aſwerus gedacht das Amon meynt
84
Heſter geſchmehen der doch weynt.
85
Abraham vrcht ſeyner frawen ee
86
Dann er ye kam gen Gerare
87
Weger eyn ſchmyrler in ſeym hauſʒ
88
Dann brtten fremde eyer auſʒ
89
Wer vil auſʒ fliegen will ʒu wald
90
Der wurt ʒu eyner graſʒmuck bald.
91
Wer brenned kol in gern leydt
92
Vnd ſchlangen in ſeym bſen treyt
93
Vnd in ſeyner taſchen ʒeucht eyn mauſʒ
94
Solch geſt lont wenig nu im hauſʒ