GW5042/B73
o3v
Kap. 73
Mancher der stelt nach geistlicheyt
Der an dut pfaffen . klosterkleyt
Den es beruwt . vnd wrt im leyt
o4r

¶ Von geystlich werden
1
Noch hat man anders yetz gelert
2
Das auch ynns narrenschiff gehrt
3
Des dut sich brauchen yederman
4
Jeder bawer . will eyn pfaffen han
5
Der sich mit mssig gan erner
6
On arbeyt leb . vnd sey ein her
7
Nit das er das thu von andacht
8
Oder auff selen heyl hab acht
9
Snder das er mg han eyn herren
O iiij
o4v

10
Der all sein geswister mg ernerrn .
11
Vnd lest in wenig dar zu leren .
12
Man spricht . er mag leicht dar zu kynnen
13
Er darff nach grsser kunst nit synnen
14
Echt er eyn pfrnden kan gewynnen .
15
Vnd wigt . priesterschafft so gering
16
Als ob
ob ] ab GW5042
er sey ein leichtes ding
17
Des fyndt man yetz vil iunger pfaffen
18
Die als vil knnen als die affen
19
Vnd nement doch selsorg auff sich
20
Do man kaum eym vertrawt eyn vich
21
Wissen als vil von kirchregyeren
22
Als mllers esel kan qwintyeren
23
Die Byschof die sint schuldig dran
24
Sie solttents nit zum orden lan
25
Vnd zu selsorgen vor auß nit
26
Es werent dann gantz dapfer let
27
Das eyner wer eyn weiser hyrt
28
Der nit sein schaf mit im verfrt
29
Aber yetz meynen die iungen laffen
30
Wann sie alleyn auch werent pfaffen
31
So het ir yeder was er wolt
32
Es ist furwar nit alles golt
33
Das an dem sattel ettwann gleysßt
34
Mancher die hend dar an bescheysßt
o5r

35
Vnd lest sich iung zu priester weyhen
36
Der dann sich seb dut maledeyen
37
Das er nit lenger gebeyttet hat
38
Der selben mancher bettlen gat
39
Het er eyn rechte pfrnd gehan
40
Ee er die priesterschafft nam an .
41
Es wer im dar zu kumen
kumen ] kumeu GW5042
nitt
42
Vil weyht man . durch der herren bytt
43
Oder auff diß . vnd ihenes disch
44
Dar ab er doch ysßt wenig visch .
45
Man lehnet brieff eynander ab
46
Do mit . das man eyn tyttel hab
47
Vnd meynen den bischof betriegen
48
So sy mit irm verderben lyegen
49
Keyn armer vych auff erden ist
50
Dann priesterschafft den narung gebrist
51
Sie hant sunst abzg vberal
52
Bischoff . Vicary . vnd Fiscal
53
Den lehenherrn . sein frent auch synt
54
Die kelleryn . vnd kleyne kyndt
55
Die geben im erst rechte gryff
56
Das er kum in das narren schyff
57
Vnd do mit aller fred vergeß .
58
Ach gott . es helttet mancher meß
59
Do weger wer er lyeß dar von
o5v

60
Vnd rrt den alter nyemer an
61
Dann gott acht vnsers opfers nicht
62
Das in snden . mit sunden geschicht
63
Czu Moysi . sprach got der herr
64
Ein yedes thier . das mach sich verr
65
Vnd rr den heyligen berg nit an
66
Das es nit grosse plag mß han .
67
Oza der angerret hett
68
Die arch . des starb er an der stett .
69
Chore das weyhrauch vaß rrt an .
70
Vnd starb . Dathan vnd Abyron .
71
Das gweihte fleisch smeckt manchem wol
72
Der wermt sich geren bey kloster kol
73
Dem doch zu letst wurt fewr vnd glut
74
Verstanden leten ist predigen gut .
75
Man stsßt manch kynd yetz in eyn orden
76
Ee es ist zu eym menschen worden
77
Vnd es verstand . ob das im sey
78
Gut oder schad . steckt es im brey
79
Wie wol gut gwonhet bringet vil
80
Rewt es doch manches vnder wil
81
Die dann verfluchen all ir frendt
82
Die vrsach solches ordens syndt
83
Gar wenig yetz in kloster gont
84
Jn solcher allt . das sie es verstont
o6r

85
Oder die durch gotts willen dar
86
Kumen . vnd nit mer durch ir narr
87
Vnd hant der geystlicheit nit acht
88
All ding dunt sie dann on andacht .
89
Vor auß in allen rden gantz
90
Do man nit helttet obseruantz
91
Solch kloster katzen sint gar geyl
92
Das schafft . man byndt sie nit an seyl .
93
Doch leichter wer keyn orden han
94
Dann nit recht dun . eym ordens man
GW5042/B73
o3v
Mancher der ſtelt nach geiſtlicheyt
Der an dut pfaffen. kloſterkleyt
Den es beruwt. vnd wrt im leyt
o4r

¶ Von geyſtlich werden
1
Noch hat man anders ye gelert
2
Das auch ynns narrenſchiff gehrt
3
Des dut ch brauchen yederman
4
Jeder bawer . will eyn pfaffen han
5
Der ch mit mig gan erner
6
On arbeyt leb.vnd ſey ein her
7
Nit das er das thu von andacht
8
Oder auff ſelen heyl hab acht
9
Snder das er mg han eyn herren
O iiij
o4v

10
Der all ſein geſwiſter mg ernerrn.
11
Vnd leſt in wenig dar ʒu leren.
12
Man ſpricht . er mag leicht dar ʒu kynnen
13
Er darff nach grer kunſt nit ſynnen
14
Echt er eyn pfrnden kan gewynnen .
15
Vnd wigt.prieſterſchafft ſo gering
16
Als ab er ſey ein leichtes ding
17
Des fyndt man ye vil iunger pfaffen
18
Die als vil knnen als die affen
19
Vnd nement doch ſelſorg auff ch
20
Do man kaum eym vertrawt eyn vich
21
Wien als vil von kirchregyeren
22
Als mllers eſel kan qwintyeren
23
Die Byſchof die ſint ſchuldig dran
24
Sie ſolttents nit ʒum orden lan
25
Vnd ʒu ſelſorgen vor auß nit
26
Es werent dann gan dapfer let
27
Das eyner wer eyn weiſer hyrt
28
Der nit ſein ſchaf mit im verfrt
29
Aber ye meynen die iungen laffen
30
Wann e alleyn auch werent pfaffen
31
So het ir yeder was er wolt
32
Es iſt furwar nit alles golt
33
Das an dem ſattel ettwann gleyʒt
34
Mancher die hend dar an beſcheyʒt
o5r

35
Vnd leſt ch iung ʒu prieſter weyhen
36
Der dann ch ſeb dut maledeyen
37
Das er nit lenger gebeyttet hat
38
Der ſelben mancher bettlen gat
39
Het er eyn rechte pfrnd gehan
40
Ee er die prieſterſchafft nam an.
41
Es wer im dar ʒu kumeu nitt
42
Vil weyht man.durch der herren bytt
43
Oder auff diß.vnd ihenes diſch
44
Dar ab er doch yʒt wenig viſch .
45
Man lehnet brieff eynander ab
46
Do mit.das man eyn tyttel hab
47
Vnd meynen den biſchof betriegen
48
So ſy mit irm verderben lyegen
49
Keyn armer vych auff erden iſt
50
Dann prieſterſchafft den narung gebriſt
51
Sie hant ſunſt abʒg vberal
52
Biſchoff. Vicary.vnd Fiſcal
53
Den lehenherrn.ſein frent auch ſynt
54
Die kelleryn.vnd kleyne kyndt
55
Die geben im erſt rechte gryff
56
Das er kum in das narren ſchyff
57
Vnd do mit aller fred vergeß.
58
Ach gott. es helttet mancher meß
59
Do weger wer er lyeß dar von
o5v

60
Vnd rrt den alter nyemer an
61
Dann gott acht vnſers opfers nicht
62
Das in ſnden.mit ſunden geſchicht
63
Cʒu Moy.ſprach got der herr
64
Ein yedes thier.das mach ch verr
65
Vnd rr den heyligen berg nit an
66
Das es nit groe plag mß han.
67
Oʒa der angerret hett
68
Die arch.des ſtarb er an der ſtett.
69
Chore das weyhrauch vaß rrt an.
70
Vnd ſtarb. Dathan vnd Abyron.
71
Das gweihte fleiſch ſmeckt manchem wol
72
Der wermt ch geren bey kloſter kol
73
Dem doch ʒu letſt wurt fewr vnd glut
74
Verſtanden leten iſt predigen gut.
75
Man ſtʒt manch kynd ye in eyn orden
76
Ee es iſt ʒu eym menſchen worden
77
Vnd es verſtand.ob das im ſey
78
Gut oder ſchad.ſteckt es im brey
79
Wie wol gut gwonhet bringet vil
80
Rewt es doch manches vnder wil
81
Die dann verfluchen all ir frendt
82
Die vrſach ſolches ordens ſyndt
83
Gar wenig ye in kloſter gont
84
Jn ſolcher allt.das e es verſtont
o6r

85
Oder die durch gotts willen dar
86
Kumen.vnd nit mer durch ir narr
87
Vnd hant der geyſtlicheit nit acht
88
All ding dunt ſie dann on andacht.
89
Vor auß in allen rden gan
90
Do man nit helttet obſeruan
91
Solch kloſter kaen nt gar geyl
92
Das ſchafft.man byndt e nit an ſeyl.
93
Doch leichter wer keyn orden han
94
Dann nit recht dun.eym ordens man