GW5042/B87
v5v
Kap. 87
Wer lestert gott mit fluchen . schweren
Der lebt mit schand . vnd styrbt on eren
We dem . der sollchs auch nit dut weren
r6r

¶ Von gottes lesteren
1
Die grsten narren ich auch kenn
2
Die ich nit weiß wie man sie nenn
3
Die nit bengt an aller sund
4
Vnd das sie sint des tefels kynd
5
Sie mssen fflich zegen das
6
Wie sie seyen in gottes haß
7
Vnd haben im gantz wider seyt
8
Der hebt got sein omechtikeyt
9
Der ander . im sein marter fyer
v6v

10
Sein myltz . sein hyrn . sein krß . vnd nyer
11
Wer yetz kan vngewonlich schwr
12
Die dann verbietten dunt all recht
13
Den helt man . fur eyn frischen knecht
14
Der mß eyn spieß . eyn armbrust han
15
Der gtar alleyn . wol vier bestan
16
Vnd auß der flaschen freydig sein
17
Mrtlich schwr dut man bey dem wein
18
Vnd bey dem spyel . vmb wenig gelt
19
Nit wunder wer . ob got die weltt
20
Durch sollche schwr . ließ vnder gon
21
Oder der hymel brech dar von
22
So lestert . vnd gschmecht man gott
23
All erberkeyt ist leyder dott
24
Vnd get mit recht . keyn straff dar nach
25
Des leyden wir vil plag . vnd rach
26
Dann es so fflich yetz geschycht
27
Das es all weltt merckt . hrt . vnd sicht
28
Nit wunder . ob got selber rycht
29
Gott mags die leng vertragen nycht
30
Dann er enpfach . das man solt dun
31
Versteynen . der Jsrahelyten sun
32
Sennacherib . der flchet got
33
Vnd wart geplagt mit schand . vnd spot
r7r

35
Entpfand das . vnd Anthyochus
GW5042/B87
v5v
Wer leſtert gott mit fluchen.ſchweren
Der lebt mit ſchand.vnd ſtyrbt on eren
We dem.der ſollchs auch nit dut weren
r6r

¶ Von gottes leſteren
1
Die grſten narren ich auch kenn
2
Die ich nit weiß wie man e nenn
3
Die nit bengt an aller ſund
4
Vnd das e nt des tefels kynd
5
Sie men fflich ʒegen das
6
Wie e ſeyen in gottes haß
7
Vnd haben im gan wider ſeyt
8
Der hebt got ſein omechtikeyt
9
Der ander.im ſein marter fyer
v6v

10
Sein myl. ſein hyrn.ſein krß.vnd nyer
11
Wer ye kan vngewonlich ſchwr
12
Die dann verbietten dunt all recht
13
Den helt man .fur eyn friſchen knecht
14
Der mſʒ eyn ſpieſʒ.eyn armbruſt han
15
Der gtar alleyn.wol vier beſtan
16
Vnd auſʒ der flaſchen freydig ſein
17
Mrtlich ſchwr dut man bey dem wein
18
Vnd bey dem ſpyel. vmb wenig gelt
19
Nit wunder wer.ob got die weltt
20
Durch ſollche ſchwr.lieſʒ vnder gon
21
Oder der hymel brech dar von
22
So leſtert.vnd gſchmecht man gott
23
All erberkeyt iſt leyder dott
24
Vnd get mit recht. keyn ſtraff dar nach
25
Des leyden wir vil plag. vnd rach
26
Dann es ſo fflich ye geſchycht
27
Das es all weltt merckt.hrt.vnd cht
28
Nit wunder . ob got ſelber rycht
29
Gott mags die leng vertragen nycht
30
Dann er enpfach.das man ſolt dun
31
Verſteynen . der Jſrahelyten ſun
32
Sennacherib. der flchet got
33
Vnd wart geplagt mit ſchand.vnd ſpot
34
Lycaon . vnd Maʒencius
r7r

35
Entpfand das .vnd Anthyochus