GW5046/B19
d1v
[ Kap. 19 ]
Wer syn zung vnd syn mund beht
Der schyrmpt vor angst / sel / vnd gemt
Eyn specht syn jung mit gschrey verriet
Von vil schwetzen.
1
Der ist eyn narr der anden wil
2
Dar z sunst yederman schwigt still
3
Vnd will on not verdienen haß
4
So er mit ere mcht schwigen baß
d2r

5
Wer reden wil / so er nit sol
6
Der fgt jn narren orden wol
7
Wer antwürt / ee man froget jn
8
Der zeigt sich selbs eyn narren syn
9
Mancher hat von sym reden freyd
10
Dem doch dar vß kumbt schad vnd leyd
11
Mancher verloßt sich vff syn schwtzen
12
Das er eyn nusß redt von eynr htzen
13
Des wort die sindt so starck vnd tieff
14
Das er eyn loch redt jn eyn brieff
15
Vnd richtet z eyn gschwtz gar licht
16
Aber wenn er kumbt z der bicht
17
Do es jm gyltet ewig lon
18
So will die zung von statt nit gan /
19
Es sindt vil Nabal noch vff erd
20
Die schwtzen me dann jnn gt werd /
21
Mancher für witzig würd geschetzt
22
Wann er sich nit hett selbs verschwtzt
23
Eyn spcht verradt mit syner zung
24
Das man syn nst fyndt / vnd die jung
25
Mit schwigen man verantwurt vil
26
Schaden entpfocht / wer schwtzen wil
27
Es ist die zung eyn kleyn gelyd
28
Bringt doch vil vnr / vnd vnfryd
29
Befleckt gar dick den gantzen lib
30
Vnd macht vil zancken / krieg / vnd kyb
31
Vnd ist eyn wunder groß jn mir
32
Das man macht zam eyn yedes thier
33
Wie hert / wie wild / wie grymm das ist /
34
Keyn mensch synr zungen meister ist
d ij
d2v

35
Zung ist eyn vngerüwigs gt
36
Vil schaden sy dem menschen dt /
37
Durch sie so dnt wir scheltten gott
38
Den nchsten gschmhen wir mit spott
39
Mit flchen / noch red / vnd veracht
40
Den gott noch sym bild hat gemacht /
41
Durch sie / verrotten wir vil lüt
42
Durch sie / blibt vnuerschwigen nüt /
43
Mancher durch gschwtz sich so begot
44
Er darff nit kouffen wyn noch brot
45
Die zung die brucht man jn das recht
46
Durch sie würt krumm das vor was schlecht
47
Durch sie / verlürt manch armer man
48
Syn sach / das er mß bettlen gan /
49
Schwtzer ist nüt z reden vil
50
Er kitzt sich / vnd lacht wenn er wil
51
Vnd redt keym menschen üt gts noch
52
Er sy joch nyder oder hoch /
53
Welch machen groß geschrey vnd bracht
54
Die lobt man yetz / vnd hatt jr acht
55
Vor vß / welch kstlich jn har gant
56
Vil grosser rck vnd ryng an hant
57
Die fgen yetz wol für die lüt
58
Eyns dünnen rock acht man yetz nüt /
59
Wer noch vff erd Demoschenes
61
Man geb jn durch jr wißheyt nüt
62
Wann sy nit kündent bschissen lüt
63
Vnd reden vil geblmter wort
64
Vnd was eyn yeder narr gern hort /
d3r

65
Wer vil redt / der redt dick z vil /
66
Vnd mß ouch schiessen z dem zil
67
Werffen den schlegel verr vnd witt
68
Vnd rincken giessen z widerstryt
69
Vil schwtzen ist selten on sünd
70
Wer vil lügt / der ist nyemans fründ
71
Wer herren übel redet üt
72
Das blibt verschwygen nit lang zyt
73
Ob es joch verr beschch von jm
74
Die vgel tragen vß din stim
75
Vnd nymbt die leng nit wol gt end
76
Dann herren hant gar lange hend /
77
Wer über sich vil howen wil
78
Dem fallen spn jn die ougen vil
79
Vnd wer syn mundt jnn hymel setzt
80
Der würt offt mit sym schad geletzt /
81
Eyn narr syn geist eyns mols vß schüt
82
Der wyß schwigt vnd beit künfftig zytt
83
Vß vnnütz red / keyn nutz entspringt
84
Schwtzen me schad dann frommen bringt
85
Dar vmb vil wger ist geschwigen
86
Dann schwtzen reden oder schryen
87
Sotades durch wenig wort
88
Gekerckert wart als vmb eyn mort /
89
Es sprach alleyn Theocrytus
90
Das einoygig wer Antigonus /
91
Vnd starb drumb jn sym eygnen huß
92
Als Demosthenes
] Demoſchenes GW5046
vnd Tullius
93
Schwigen ist loblich / recht / vnd gt
94
Besser ist red / der jm recht dt
d iij
GW5046/B19
d1v
[ Kap. 19 ]
Wer ſyn ʒung vnd ſyn mund beht
Der ſchyrmpt voꝛ ang/ſel/vnd gemt
Eyn ſpecht ſyn jung mit gſchrey verriet
Von vil ſchween.
1
Der i eyn narr der anden wil
2
Dar ʒ ſun yederman ſchwigt i
3
Vnd will on not verdienen haß
4
So er mit ere mcht ſchwigen baß
d2r

5
Wer reden wil/ſo er nit ſol
6
Der fgt jn narren oꝛden wol
7
Wer antwürt/ee man froget jn
8
Der ʒeigt ſich ſelbs eyn narren ſyn
9
Mancher hat von ſym reden freyd
10
Dem doch dar vß kumbt ſchad vnd leyd
11
Mancher verloßt ſich vff ſyn ſchwen
12
Das er eyn nuſß redt von eynr hen
13
Des woꝛt die ſindt ſo arck vnd tieff
14
Das er eyn loch redt jn eyn bꝛieff
15
Vnd richtet ʒ eyn gſchw gar licht
16
Aber wenn er kumbt ʒ der bicht
17
Do es jm gyltet ewig lon
18
So wi die ʒung von att nit gan/
19
Es ſindt vil Nabal noch vff erd
20
Die ſchwen me dann jnn gt werd/
21
Mancher für wiig würd geſchet
22
Wann er ſich nit hett ſelbs verſchwt
23
Eyn ſpcht verradt mit ſyner ʒung
24
Das man ſyn n fyndt/vnd die jung
25
Mit ſchwigen man verantwurt vil
26
Schaden entpfocht/wer ſchwen wil
27
Es i die ʒung eyn kleyn gelyd
28
Bringt doch vil vnr/vnd vnfryd
29
Befleckt gar dick den ganen lib
30
Vnd macht vil ʒancken/krieg/vnd kyb
31
Vnd i eyn wunder groß jn mir
32
Das man macht ʒam eyn yedes thier
33
Wie heꝛt/wie wild/wie grymm das i/
34
Keyn menſch ſynr ʒungen meier i
d ij
d2v

35
Ʒung i eyn vngerüwigs gt
36
Vil ſchaden ſy dem menſchen dt/
37
Durch ſie ſo dnt wir ſcheltten gott
38
Den nchen gſchmhen wir mit ſpott
39
Mit flchen/noch red/vnd veracht
40
Den gott noch ſym bild hat gemacht/
41
Durch ſie/verrotten wir vil lüt
42
Durch ſie/blibt vnuerſchwigen nüt/
43
Mancher durch gſchw ſich ſo begot
44
Er darff nit kouffen wyn noch bꝛot
45
Die ʒung die bꝛucht man jn das recht
46
Durch ſie würt kru das voꝛ was ſchlecht
47
Durch ſie/verlürt manch armer man
48
Syn ſach/das er mß bettlen gan/
49
Schwer i nüt ʒ reden vil
50
Er kit ſich/vnd lacht wenn er wil
51
Vnd redt keym menſchen üt gts noch
52
Er ſy joch nyder oder hoch/
53
Welch machen groß geſchrey vnd bꝛacht
54
Die lobt man ye/vnd hatt jr acht
55
Voꝛ vß/welch klich jn har gant
56
Vil groer rck vnd ryng an hant
57
Die fgen ye wol für die lüt
58
Eyns dünnen rock acht man ye nüt/
59
Wer noch vff erd Demoſchenes
60
Tuius oder Eſchynes
61
Man geb jn durch jr wißheyt nüt
62
Wann ſy nit kündent bſchien lüt
63
Vnd reden vil geblmter woꝛt
64
Vnd was eyn yeder narr gern hoꝛt/
d3r

65
Wer vil redt/der redt dick ʒ vil/
66
Vnd mß ouch ſchieen ʒ dem ʒil
67
Werffen den ſchlegel verr vnd witt
68
Vnd rincken gieen ʒ widerryt
69
Vil ſchwen i ſelten on ſünd
70
Wer vil lügt/der i nyemans fründ
71
Wer herren übel redet üt
72
Das blibt verſchwygen nit lang ʒyt
73
Ob es joch verr beſchch von jm
74
Die vgel tragen vß din im
75
Vnd nymbt die leng nit wol gt end
76
Dann herren hant gar lange hend/
77
Wer über ſich vil howen wil
78
Dem faen ſpn jn die ougen vil
79
Vnd wer ſyn mundt jnn hymel ſet
80
Der würt offt mit ſym ſchad gelet/
81
Eyn narr ſyn gei eyns mols vß ſchüt
82
Der wyß ſchwigt vnd beit künfftig ʒytt
83
Vß vnnü red/keyn nu entſpꝛingt
84
Schwen me ſchad da frommen bꝛingt
85
Dar vmb vil wger i geſchwigen
86
Dann ſchwen reden oder ſchryen
87
Sotades durch wenig woꝛt
88
Gekerckert wart als vmb eyn moꝛt/
89
Es ſpꝛach aeyn Theocrytus
90
Das einoygig wer Antigonus/
91
Vnd arb drumb jn ſym eygnen huß
92
Als Demoſchenes vnd Tuius
93
Schwigen i loblich/recht/vnd gt
94
Beer i red/der jm recht dt
d iij