GW5047/B26
e1v
[ Kap. 26 ]
Wer wünschet das er nit verstot 
Vnd nitt syn sachen setzt z gott
Der kumbt z schaden dick vnd spott
Von unnutzen wunschen
1
Der ist eyn narr der wünschen dt 
2
Das jm als bald schad ist als gt /
3
Vnd wan ers hett vnd wurd jm wor 
4
So wer er doch eyn narr als vor
e2r

5
Mydas der künig wünschen wolt
6
Das als / das er angriff / würd goldt 
7
Do das wor wart / do leidt er nott 
8
Dann jm z gold wart wyn vnd brot /
9
Recht hatt er / das er deckt syn hor
10
Das man nit sch syn esels or 
11
Die dar noch wchsen jn dem ror
12
We dem / syn wünsch all werden wor /
13
Vil wünschen das sie leben lang
14
Vnd dnt der sel doch also trang
15
Mit schlemmen / prassen im wynhuß 
16
Das sie vor zyt mß faren vß /
17
Dar z / ob sie schon werden alt
18
Sint sie doch bleich / siech / vngestalt 
19
Jr backen vnd hüt sint so lr
20
Als ob eyn aff jr mter wr /
21
Vil getzlicheyt die jugent hat 
22
Das alter jn eym wesen stat
23
Jnn zyttern glyder / stym / vnd hirn /
24
Eyn trieffend naß / vnd glatzecht stirn /
25
Synr frowen ist er vast vnmr /
26
Jm selbst / vnd synen kynden schwer 
27
Jm schmeckt vnd gefelt nüt was man dt 
28
Vnd sicht vil / das jn nit dunckt gt /
29
Welch leben lang / die hand groß pin
30
Allzyt jn nüwen vnglück syn 
31
Jn truren vnd jn sttem leidt /
32
Enden jr tag jn schwartzem kleyd 
33
Nestor / Peleus / vnd Laertes /
34
Beklagten sich jm alter des
e ij.
e2v

35
Das sie z lang ließ leben gott 
36
Do sie jr sn an schowen dot /
37
Wer Priamus gestorben vor
38
Vnd het gelebt nit so vil jor 
39
Sh er nit leyd so jmerlich
40
An sn / frow / dchter / stat / vnd rich /
41
Wann Mythridates / vnd Marius /
42
Cresus / vnd der groß Pompeyus 
43
Nit werent worden also alt
44
Werent sye dott in grossem gwalt /
45
Wer hüpscheyt jm / vnd synem kynd 
46
Wünschet / der scht vrsach z sünd 
47
Wer Helena nit gewesen schon
48
Pariß hett sie jn kriechen gelon
49
Wer hslich gsyn Lucrecia
50
Sie wer geschmhet nit also /
51
Hett Dyna kropff vnd hofer ghan 
52
Sychen hett sie gelossen gan /
53
Es ist gar seltten das man treit
54
Bynander schonheyt vnd küscheyt /
55
Vor vß / die hübschen hansen nn 
56
Die went all bbery yetz dn
57
Vnd werdent doch gefellet dick
58
Das man sie sicht
sicht ] icht GW5047
jm narren strick /
59
Mancher wünscht / hüser / frow / vnd kynd
60
Oder das er vil gulden fynd
61
Vnd des glich goückels / das gott wol 
62
Erkennt / wie es geroten sol
63
Dar vmb gibt er vnß ettwan nüt 
64
Vnd das er gibt / nymbt er z zyt
e3r

65
Ettlich dem gwalt ouch wünschen noch 
66
Vnd wie sie stygen vff vast hoch
67
Vnd btrachten nit das hher gwalt 
68
Dest hher wider abher falt
69
Vnd das / wer vff der erden lyt
70
Der darff vor vall sich vrchten nyt 
71
Gott gibt vnß alles das er will
72
Er weyß was recht ist / was z vil 
73
Ouch was vns nütz sy / vnd kum wol 
74
War vß vnß schad entspringen sol
75
Vnd wann er vnß nit lieber hett 
76
Dann wir vnß selb / vnd das er dt
77
Vnd macht vnß (was wir wünschtten) wor 
78
Es rüwt vnß / ee vß kem eyn jor /
79
Dann vnser bgir die macht vnß blint
80
Z wünschen ding / die wider vnß sint
81
Wer wünschen well das er recht leb
82
Der wünsch das jm gott dar z geb 
83
Eyn gsunden synn / lib vnd gemt 
84
Vnd jn vor vorcht des todes bht
85
Vor zorn / begyr / vnd bsem gydt 
86
Wer das erwirbt jn diser zyt
87
Der hat syn tag geleyt baß an 
88
Dann Hercules ye hat gethan 
89
Oder Sardanapalus hatt
90
Jn wollust / gfüll / vnd fderwatt 
91
Vnd hat alles das jm würt syn not 
92
Darff nit an rffen glück für gott
93
Eyn narr wünscht synen schaden dick 
94
Syn wünsch würt offt syn vnglück
e iij.
GW5047/B26
e1v
[ Kap. 26 ]
Wer wünſchet das er nit verot 
Vnd nitt ſyn ſachen ſet ʒ gott
Der kumbt ʒ ſchaden dick vnd ſpott
Vō unnuē wunſchē
1
Der i eyn narr der wünſchen dt 
2
Das jm als bald ſchad i als gt/
3
Vnd wan ers hett vnd wurd jm woꝛ 
4
So wer er doch eyn narr als voꝛ
e2r

5
Mydas der künig wünſchen wolt
6
Das als/das er angriff/würd goldt 
7
Do das woꝛ wart/do leidt er nott 
8
Dann jm ʒ gold wart wyn vnd bꝛot/
9
Recht hatt er/das er deckt ſyn hoꝛ
10
Das man nit ſch ſyn eſels oꝛ 
11
Die dar noch wchſen jn dem roꝛ
12
We dem/ſyn wünſch a werden woꝛ/
13
Vil wünſchen das ſie leben lang
14
Vnd dnt der ſel doch alſo trang
15
Mit ſchlemmen/pꝛaen im wynhuß 
16
Das ſie voꝛ ʒyt mß faren vß/
17
Dar ʒ/ob ſie ſchon werden alt
18
Sint ſie doch bleich/ſiech/vngealt 
19
Jr backen vnd hüt ſint ſo lr
20
Als ob eyn aff jr mter wr/
21
Vil gelicheyt die jugent hat 
22
Das alter jn eym weſen at
23
Jnn ʒyttern glyder/ym/vnd hirn/
24
Eyn trieffend naß/vnd glaecht irn/
25
Synr frowen i er va vnmr/
26
Jm ſelb/vnd ſynen kynden ſchwer 
27
Jm ſchmeckt vnd gefelt nüt was man dt 
28
Vnd ſicht vil/das jn nit dunckt gt/
29
Welch leben lang/die hand groß pin
30
Aʒyt jn nüwen vnglück ſyn 
31
Jn truren vnd jn tem leidt/
32
Enden jr tag jn ſchwarem kleyd 
33
Neoꝛ/Peleus/vnd Laertes/
34
Beklagten ſich jm alter des
e ij.
e2v

35
Das ſie ʒ lang ließ leben gott 
36
Do ſie jr ſn an ſchowen dot/
37
Wer Pꝛiamus geoꝛben voꝛ
38
Vnd het gelebt nit ſo vil joꝛ 
39
Sh er nit leyd ſo jmerlich
40
An ſn/frow/dchter/at/vnd rich/
41
Wann Mythridates/vnd Marius/
42
Creſus/vnd der groß Pompeyus 
43
Nit werent woꝛden alſo alt
44
Werent ſye dott in groem gwalt/
45
Wer hüpſcheyt jm/vnd ſynem kynd 
46
Wünſchet/der ſcht vrſach ʒ ſünd 
47
Wer Helena nit geweſen ſchon
48
Pariß hett ſie jn kriechen gelon
49
Wer hſlich gſyn Lucrecia
50
Sie wer geſchmhet nit alſo/
51
Hett Dyna kropff vnd hofer ghan 
52
Sychen hett ſie geloen gan/
53
Es i gar ſeltten das man treit
54
Bynander ſchonheyt vnd küſcheyt/
55
Voꝛ vß/die hübſchen hanſen nn 
56
Die went a bbery ye dn
57
Vnd werdent doch gefeet dick
58
Das man ſie icht jm narren rick/
59
Mancher wünſcht/hüſer/frow/vnd kynd
60
Oder das er vil gulden fynd
61
Vnd des glich goückels/das gott wol 
62
Erkennt/wie es geroten ſol
63
Dar vmb gibt er vnß ettwan nüt 
64
Vnd das er gibt/nymbt er ʒ ʒyt
e3r

65
Ettlich dem gwalt ouch wünſchen noch 
66
Vnd wie ſie ygen vff va hoch
67
Vnd btrachten nit das hher gwalt 
68
De hher wider abher falt
69
Vnd das/wer vff der erden lyt
70
Der darff voꝛ va ſich vꝛchten nyt 
71
Gott gibt vnß aes das er wi
72
Er weyß was recht i/was ʒ vil 
73
Ouch was vns nü ſy/vnd kum wol 
74
War vß vnß ſchad entſpꝛingen ſol
75
Vnd wann er vnß nit lieber hett 
76
Dann wir vnß ſelb/vnd das er dt
77
Vnd macht vnß (was wir wünſchtten) woꝛ 
78
Es rüwt vnß/ee vß kem eyn joꝛ/
79
Dann vnſer bgir die macht vnß blint
80
Ʒ wünſchen ding/die wider vnß ſint
81
Wer wünſchen we das er recht leb
82
Der wünſch das jm gott dar ʒ geb 
83
Eyn gſunden ſynn/lib vnd gemt 
84
Vnd jn voꝛ voꝛcht des todes bht
85
Voꝛ ʒoꝛn/begyr/vnd bſem gydt 
86
Wer das erwirbt jn diſer ʒyt
87
Der hat ſyn tag geleyt baß an 
88
Dann Hercules ye hat gethan 
89
Oder Sardanapalus hatt
90
Jn wollu/gfü/vnd fderwatt 
91
Vnd hat aes das jm würt ſyn not 
92
Darff nit an rffen glück für gott
93
Eyn narr wünſcht ſynen ſchaden dick 
94
Syn wünſch würt offt ſyn vnglück
e iij.