GW5048/B104
s3v
Kap. 104
Wer durch liebkosen vnd trouwort
Die worheit setzet an ein ort
Der klopft den endkrist an die port
Vnd würt von got nümmer erhort
Warheit verschuigen
1
Der ist ein narr / wer würt zerstört
2
Jnn sim gemüt / so man an fert
3
Vnd mit gewalt / inn zwingen wöll
4
Das er die worheit schwigen soll
5
Sin wisheit vnderwegen lon
6
Vnd sol den weg der torheit gon
7
Den der on zwiffel anhyn fert
8
Der sich an solche trouwort kert
9
Die wile doch got / vff siner sytt
10
Jst vnd beschirmt den alle zyt
11
Der von der worheit sich nit scheidt
12
Das er z keiner zyt beleydt
13
Sin füß wer vff der worheit blibt /
14
Bald der all vygend von im tribt /
15
Ein wiß man stott der worheit z
16
Ob er ioch sech Phalaridis k
17
Wer
Wer ] Ver GW5048
nit kan by der worheyt ston
18
Der mß den weg der torheit gon
19
Hett ionas worheit gkundt by zyt
20
Der visch het in verschlucket nytt
21
Helyas hielt mit worheit priß
22
Dar vmb fr er ins Paradiß /
23
Johannes floch der narren louff
24
Dar vmb kam christus z sim touff
25
Wer einen lieplich stroffen dt
26
Ob ers ioch nit hat glich für gt
27
So würt doch etwan sin die stundt
28
Das es im z verdancken kumpt
29
Vnd grösser danck nimbt vmb stroffwort
30
Dan ob er redt dz man gern hort
31
Daniel kein lieb dat nemen wolt
32
Als er Balthasar sagen soltt
33
Vnd im die worheit legen vß
34
Din gelt blib (sprach er) in dim huß
s4r

35
Der engel hindert Balaam
36
Dar vmb das er die gaben nam
37
Vnd wolt thn wider die worheit
38
Des wart verkört als das er seit
39
Der esel strofft den / der inn reyt /
40
Zwey ding mag man verbergen nit
41
Z ewig zyt sicht man das drytt
42
Ein stat gebuwen in der höh /
43
Ein narr / er stand / sitz oder gee /
44
Sicht man doch bald wesen vnd bscheit
45
Worheyt sicht man inn ewikeit
46
Vnd würt sich nyemee me verligen
47
Wann narren schon den halß ab schrien /
48
Worheit ert man durch alle land
49
Der narren freüd ist / spott / vnd schand
50
Jch bin gar offt gerennet an
51
Wile ich diß schiff gezimbert han
52
Jch soll es doch ein wenig ferben
53
Vnd nit mit eychen rinden gerben
54
Sunder mit linden safft schmyeren
55
Vnd ettlich ding ettwas glosieren
56
Aber ich ließ sie all erfryeren
57
Das ich anders dan worheit seit
58
Worheit die blibt inn ewikeit
59
Vnd würt eym vnder die ougen ston
60
Wann nyemer wer dis büchlin schon
61
Worheit ist stercker dann all die
62
Mich hinder reden / oder sie
63
Wann ich mich hett gkört dar an
64
Jch müst byn grösten narren stan etc.
GW5048/B104
s3v
Wer durch liebkoſen vnd trouwoꝛt
Die woꝛheit ſeet an ein oꝛt
Der klopft dē endkri an die poꝛt
Vnd würt von got nümmer erhoꝛt
Warheit ſchuigē
1
Der i ein narr/wer würt ʒeröꝛt
2
Inn ſim gemüt/so man an fert
3
Vnd mit gewalt/inn ʒwingen wö
4
Das er die woꝛheit ſchwigē ſo
5
Sin wiſheit vnderwegen lon
6
Vnd ſol den weg der toꝛheit gon
7
Den der on ʒwiffel anhyn fert
8
Der ſich an ſolche trouwoꝛt kert
9
Die wile doch got/vff ſiner ſytt
10
I vnd beſchirmt den ae ʒyt
11
Der von der woꝛheit ſich nit ſcheidt
12
Das er ʒ keiner ʒyt beleydt
13
Sin füß wer vff der woꝛheit blibt/
14
Bald der a vygend von im tribt/
15
Ein wiß mā ott der woꝛheit ʒ
16
Ob er ioch ſech Phalaridis k
17
Ver nit kan by der woꝛheyt on
18
Der mß den weg der toꝛheit gon
19
Hett ionas woꝛheit gkundt by ʒyt
20
Der viſch het in verſchlucket nytt
21
Helyas hielt mit woꝛheit pꝛiß
22
Dar vmb fr er ins Paradiß/
23
Iohannes floch der narrē louff
24
Dar vmb kam chꝛius ʒ ſim touff
25
Wer einen lieplich roffen dt
26
Ob ers ioch nit hat glich für gt
27
So würt doch etwan ſin die undt
28
Das es im ʒ verdancken kumpt
29
Vnd gröer dāck nimbt v roff
30
Dā ob er redt dʒ mā gern hoꝛt(woꝛt
31
Daniel kein lieb dat nemen wolt
32
Als er Balthaſar ſagen ſoltt
33
Vnd im die woꝛheit legē vß
34
Din gelt blib(ſpꝛach er)in dim huß
s4r

35
Der engel hindert Balaam
36
Dar vmb das er die gaben nam
37
Vnd wolt thn wider die woꝛheit
38
Des wart verköꝛt als das er ſeit
39
Der eſel rofft den/der inn reyt/
40
ʒwey ding mag man verbergen nit
41
ʒ ewig ʒyt ſicht man das drytt
42
Ein at gebuwen in der höh/
43
Ein narr/er and/ſi oder gee/
44
Sicht mā doch bald weſē v bſcheit
45
Woꝛheyt ſicht man inn ewikeit
46
Vnd würt ſich nyemee me verligen
47
Wa narrē ſchon dē halß ab ſchꝛiē/
48
Woꝛheit ert man durch ae land
49
Der narrē freüd i/ſpott/vnd ſchād
50
Ich bin gar offt gerennet an
51
Wile ich diß ſchiff geʒimbert han
52
Ich ſo es doch ein wenig ferben
53
Vnd nit mit eychen rinden gerben
54
Sunder mit linden ſafft ſchmyerē
55
Vnd ettlich ding ettwas gloſierē
56
Aber ich ließ ſie a erfryeren
57
Das ich anders dan woꝛheit ſeit
58
Woꝛheit die blibt inn ewikeit
59
Vnd würt eym vnder die ougen ō
60
Wa nyemer wer dis büchlī ſchon
61
Woꝛheit i ercker dann a die
62
Mich hinder reden/oder ſie
63
Wann ich mich hett gköꝛt dar an
64
Ich mü byn gröen narren an ⁊cᷓ