GW5048/B24
e4v
Kap. 24
Wer aller welt sorg vff sich ladt
Der sorgt vmb dz im nit z stadt
Vnd nit gedenckt sin nutz vnd schad
Der lyd sich ob er ettwan bad
Uon zo vil sorg
1
Der ist ein narr der tragen will
2
Das im vff heben ist z vil
3
Vnd der allein will vnderstan
4
Das er salb drit nit möcht gehan
5
Wer nimbt die gantz welt vff sin ruck
6
Der velt in einem ougenblick
7
Man lißt von alexander das
8
Die gantz welt im z enge was
9
Vnd schwitzt dar inn / als ob er nit
10
Für sinen lib geng hett wyt /
11
Jo do im Calischenes seyt
12
Das ettlich hielten für worheit
13
Es wern me welt vff erd dann eyn /
14
Sie möchten im nit werden gmein
15
Do sprach er / o ich hab noch nit
16
Die ein gewunnen / ietz lang zyt
17
Wie will ich sy dann all gewinnen
18
Sorg het in noh braht von sin sinnen
19
Sin gmyet möht nit in rwen stan
20
Vnd sorgt vmb das er nit möht han
21
Lyeß doch z lest benüegen sich
22
Mit siben schiehigen erterich
23
Allein der dot erzeigen kan
24
Wo mit man mß benüegen han /
25
Es was gewon in kriechen lant
26
Wann man ein keiser wölt / z hant
27
Komen z im steinmetzen dar
28
Vnd frogten in was marmel far
e5r

29
Er bruchen wolt z synem grab
30
Das er erschꝛecken solt dar ab
31
Vnd gedencken das er wer dötlich
32
Vnd möcht nit bliben ewiklich
33
Das er vil vnnütz sorg solt lon
34
Als hant die Römer ouch geton
35
Wann eyner erlich gefochten hat
36
So frt man in mitt durch die stat
37
Mit wissen rossen gulden wagen
38
Vnd mst eyn kron vnd zepter tragen
39
Als frt mann inn der stat in vmb
40
Z letst ins capitolion
41
Das nanten sie dann tryumphieren
42
Aber der hencker det in fieren
43
Vnd ettwan dick schimpflich an rieren
44
Das dar by solt gedencken er
45
Das solche ere nit ewig wer
46
Vnd licht nit über hieb der ere
47
Das sich der hencker würd syn here
48
Dz glich man noch dem babst och dt
49
Wann man in krönt mit synem ht
50
So zyndt man stuppen vor im an
51
Vnd laßt die flamen für in gan
52
Vnd spricht / schow heliger vatter werd
53
Als ist die ere vff diser erd
54
Das er nit in sym grossem stadt
55
Sin selbs vergeß / vnd ouch den todt
56
Dann menschen ere / ist lufft vnd kodt
57
Das ist eyns yeden vatter landt
58
Wo er recht lebt in allem standt
59
Dann wol sin / ist an keyner stat
60
Der mensch das selb im hertzen hat
61
Diogenes vil mehtiger was
62
Wie wol syn bhusung was ein faß
63
Vnd er nüt hat vff aller erd
64
So was doch nüt das er begerdt
65
Dann das alexander solt für gon
66
Vnd im nit vor der sunnen ston
67
Vnd das er im nit nemen solt
68
Das er nit geben möht noch wolt
69
Der hatt keyn sorg vnd lebt doch baß
70
Jn armt vnd in synem vaß
71
Dann alexander mit sym gelt
72
Vnd sym gwalt inn der gantzen welt
73
Wer hohen dingen sorget nach
74
Der mß die schantz ouch wagen hoch
75
Was hilff ein menschen dz er gwynn
76
Die gantz welt vnd verdürb er drynn
77
Was hilff dich dz der lib kem hoch
78
Vnd für din sel inns hellen loch
79
Wer sorget ob die genß gont bloß
80
Vnd fegen will all gasß vnd strosß
81
Vnd eben machen berg vnd tal
82
Der hat keyn frid / rw über al
83
Es ist ietz worden gantz gemeyn
84
Das nyemans sorgt für sich alleyn
85
Mancher der sorgt für mich allzit
86
Den ich doch des hab gebetten nitt
87
Wo mit ich mich begang vnd ner
88
Vnd sorgt was man tüg über mer
89
Sorgt er für sich das wer myn ratt
90
Vnd ließ die narren kapp on nott
91
Z vil sorg die ist nyenan für
92
Sie machet manchen bleich vnd dürr
93
Das er sich selber nagt ynd yßt
94
Nyd / sorg ir eygen kuttlen fryßt
95
Der ist ein narr der sorgt all tag
96
Das er doch nit gewenden mag
97
Z vil reht dn ist offt vnrecht
98
Wol dem der einfalt wandelt sleht etc.
e v
GW5048/B24
e4v
Wer aer welt ſoꝛg vff ſich ladt
Der ſoꝛgt vmb dʒ im nit ʒ adt
Vnd nit gedenckt ſin nu v ſchad
Der lyd ſich ob er ettwan bad
Uon ʒo vil ſoꝛg
1
Der i ein narr der tragen wi
2
Das im vff heben i ʒ vil
3
Vnd der aein wi vnderan
4
Das er ſalb dꝛit nit möcht gehan
5
Wer nībt die gā welt vff ſin ruck
6
Der velt in einem ougenblick
7
Man lißt von alexander das
8
Die gan welt im ʒ enge was
9
Vnd ſchwit dar inn/als ob er nit
10
Für ſinen lib geng hett wyt/
11
Io do im Caliſchenes ſeyt
12
Das ettlich hielten für woꝛheit
13
Es wern me welt vff erd dann eyn/
14
Sie möchten im nit werden gmein
15
Do ſpꝛach er/o ich hab noch nit
16
Die ein gewunnen/ie lang ʒyt
17
Wie wi ich ſy da a gewinnen
18
Soꝛg het in noh bꝛaht vō ſin ſinnē
19
Sin gmyet möht nit in rwen an
20
Vnd ſoꝛgt vmb das er nit möht hā
21
Lyeß doch ʒ le benüegen ſich
22
Mit ſiben ſchiehigen erterich
23
Aein der dot erʒeigen kan
24
Wo mit man mß benüegen han/
25
Es was gewon in kriechen lant
26
Wann man ein keiſer wölt/ʒ hant
27
Komen ʒ im einmeen dar
28
Vnd frogten in was marmel far
e5r

29
Er bꝛuchen wolt ʒ ſynem grab
30
Das er erschꝛecken ſolt dar ab
31
Vnd gedencken das er wer dötlich
32
Vnd möcht nit bliben ewiklich
33
Das er vil vnnü ſoꝛg ſolt lon
34
Als hant die Römer ouch geton
35
Wann eyner erlich gefochten hat
36
So frt man in mitt durch die at
37
Mit wien roen gulden wagen
38
Vnd m eyn kron vnd ʒepter tragē
39
Als frt mann inn der at in vmb
40
ʒ let ins capitolion
41
Das nanten ſie dann tryumphierē
42
Aber der hencker det in fieren
43
V ettwā dick ſchimpflich an rierē
44
Das dar by ſolt gedencken er
45
Das ſolche ere nit ewig wer
46
Vnd licht nit über hieb der ere
47
Das ſich der hencker würd ſyn here
48
Dʒ glich mā noch dē bab och dt
49
Wann man in krönt mit ſynē ht
50
So ʒyndt man uppen voꝛ im an
51
Vnd laßt die flamen für in gan
52
Vnd ſpricht/ ſchow heliger vatter
53
Als i die ere vff diſer erd (werd
54
Das er nit in ſym groem adt
55
Sin ſelbs vergeß/v ouch dē todt
56
Dann menſchen ere/i lufft v kodt
57
Das i eyns yeden vatter landt
58
Wo er recht lebt in aem andt
59
Dann wol ſin/i an keyner at
60
Der menſch das ſelb im herē hat
61
Diogenes vil mehtiger was
62
Wie wol ſyn bhuſung was ein faß
63
Vnd er nüt hat vff aer erd
64
So was doch nüt das er begerdt
65
Dann das alexander ſolt für gon
66
Vnd im nit voꝛ der ſunnen on
67
Vnd das er im nit nemen ſolt
68
Das er nit gebē möht noch wolt
69
Der hatt keyn ſoꝛg v lebt doch baß
70
In armt vnd in ſynem vaß
71
Dann alexander mit ſym gelt
72
Vnd ſym gwalt inn der gāē welt
73
Wer hohen dingen ſoꝛget nach
74
Der mß die ſchā ouch wagē hoch
75
Was hilff ein mēſchē dʒ er gwynn
76
Die gā welt vnd verdürb er drynn
77
Was hilff dich dʒ der lib kem hoch
78
Vnd für din ſel inns heen loch
79
Wer ſoꝛget ob die genß gont bloß
80
Vnd fegen wi a gaſß vnd roſß
81
Vnd eben machen berg vnd tal
82
Der hat keyn frid/rw über al
83
Es i ie woꝛden gan gemeyn
84
Das nyemans ſoꝛgt für ſich aeyn
85
Mancher der ſoꝛgt für mich aʒit
86
Den ich doch des hab gebettē nitt
87
Wo mit ich mich begang vnd ner
88
Vnd ſoꝛgt was man tüg über mer
89
Soꝛgt er für ſich das wer myn ratt
90
Vnd ließ die narrē kapp on nott
91
ʒ vil ſoꝛg die i nyenan für
92
Sie machet manchē bleich v dürr
93
Das er ſich ſelber nagt ynd yßt
94
Nyd/ſoꝛg ir eygen kuttlen fryßt
95
Der i ein narr der ſoꝛgt a tag
96
Das er doch nit gewenden mag
97
ʒ vil reht dn i offt vnrecht
98
Wol dē der einfalt wandelt ſleht ⁊cᷓ
e v