GW5048/B32
Kap. 32
Der hiett der hewschreck an der sünn
Vn schittet Wasser in ein brunn
Vnd wescht die zygel vmb vnd vmb
Wer hiettet das syn frow blib frum
Uon frowen hietten
1
Vil narren tag vnd wenig gt
2
Hatt wer synr frowen hietten dt
3
Dann welch wol will / die dt selb reht
4
Welch übel will / die macht bald schleht
5
Wie sie zü wegen bring all tag
6
Jr böß für nemen vnd anschlag
7
Leyt man ein malschloß schon dar für
8
Vnd bschlyß all rigel / tor / vnd tür
f v
f5v

9
Vnd setzt inns hus der hyetter vil
10
So gat es dannaht als es will
11
Was halff der Turn dar inn Dane ging
12
Dar für do sie ein kind entpfing
13
Penolope was fry vnd loß
14
Vnd hatt vmb sich vil bler groß
15
Vnd was Vlysses langzit vß
16
Bleyb sie doch frum in irem hus
17
Dett nit als Clitinmestra dett
18
Die von dem man ein hietter hett
19
Der doch dem man wz nach verwandt
20
Den hietter sie von erst berandt
21
Do sie den vnzymlich erwarb
22
Schff sie dz drumb der eeman starb
23
Der sprech allein das er noch sy
24
Vor btrügniß siner frowen fry
25
Der hab sin frow ouch lieb vnd holt
26
Den syn frow nie betriegen wolt
27
Ein yeder lg das er so leb
28
Das er sim wib kein vrsach geb
29
Er halt sie frintlich / lieb / vnd schon
30
Vnd vörcht nit yeden glocken ton
31
Noch kyfel mit ir nacht vnd tag
32
Lg dannacht was die glocken slag
33
Dann ich das ratt in truwen keym
34
Das er vil gest für mit im heym
35
Vor vß lüg für sich der genow
36
Wer hat ein hübsh iung weltlich frow
37
Dann nyemans ist z truwen wol
38
All welt ist falsch vnd vntruw vol
39
Menelaus hett syn frow behan
40
Hett er Paryß da vßhin gelan
41
Sandaules was ein grosser tor
42
Der zeygt syn frow eim ander vor
43
Vnd ließ sie sehen nackt vnd bloß
44
Des gab sie im ein gsellen stoß
45
Wer nit sin freüd mag han allein
46
Dem gschicht recht das sie werd gemein
47
Dar vmb soll man han für dz best
48
Ob ee lüt nit gern haben gest
49
Vor vß den nüt z truwen ist
50
Die weltt steckt voll beschiß vnd list
51
Wer argwon hat der gloubt gar bald
52
Das man me tüg dann im gefaldt
53
Als Jacob mit dem rock beschach
54
Den er mit blt besprenget sach
55
Aswerus gdacht das Amon meynt
56
Hester gesmehen / der doch weynt
57
Abram vorcht siner frowen ee
58
Dann er ye kam gon Gerare
59
Mancher wer gern by gsellschen schimpf
60
Vnd det mit eren zucht vnd glimpf
61
Alls das den eren wol stünd an
62
Aber sin frow / will vornen dran
63
Vnd sich me lieben dann der man
64
Vnd wil des schymps machen z vil
65
Do mit verbletert sie das spil
66
Das er mß bliben heym z hus
67
Das nit der vogel sing ruck vß
68
Wer lyden mag das man in göych
69
Oder man inn die schch im seich
70
Oder setzt hörner vff die oren
71
Der hat ein reygen mit den doren
72
Weger wer ein schmirtzler in sim hus
73
Dann brieten frömde eyer vß
74
Wer vil uß fliegen wil z wald
75
Der wurd z einer graß muck bald
76
Wer brennend koln in geren leidt
77
Vnd schlangen in sim bsem dreitt
78
Vnd inn synr teschen zucht ein muß
79
Sölch gest lont wenig / nutz im hus
80
Syng wer da wel / myn lied ist wß etc.
GW5048/B32
Der hiett der hewſchꝛeck an d ſünn
Vn ſchittet Waer in ein bꝛunn
Vnd weſcht die ʒygel vmb v vmb
Wer hiettet das ſyn frow blib frum
Uon froꝛvē hiettē
1
Vil narren tag vnd wenig gt
2
Hatt wer ſynr frowē hiettē dt (reht
3
Dann welch wol wi/die dt ſelb
4
Welch übel wi/die macht bald
5
Wie ſie ʒü wegē bꝛīg a tag(ſchleht
6
Ir böß für nemen vnd anſchlag
7
Leyt mā ein malſchloß ſchō dar für
8
Vnd bſchlyß a rigel/toꝛ/vnd tür
f v
f5v

9
Vnd ſet inns huſ der hyetter vil
10
So gat es dannaht als es wi
11
Was halff der Turn dar i Dane
12
Dar für do ſie eī kind entpfing(ging
13
Penolope was fry vnd loß
14
Vnd hatt vmb ſich vil bler groß
15
Vnd was Vlyes langʒit vß
16
Bleyb ſie doch frum in irem huſ
17
Dett nit als Clitinmera dett
18
Die von dem man ein hietter hett
19
Der doch dē mā wʒ nach verwādt
20
Den hietter ſie von er berandt
21
Do ſie den vnʒymlich erwarb
22
Schff ſie dʒ drumb d eemā arb
23
Der spꝛech aein das er noch ſy
24
Voꝛ btrügniß ſiner frowen fry
25
Der hab ſin frow ouch lieb vnd holt
26
Den ſyn frow nie betriegen wolt
27
Ein yeder lg das er ſo leb
28
Das er ſim wib kein vrſach geb
29
Er halt ſie frintlich /lieb/ vnd ſchon
30
Vnd vörcht nit yeden glocken ton
31
Noch kyfel mit ir nacht v tag
32
Lg dannacht was die glockē ſlag
33
Dann ich das ratt in truwen keym
34
Das er vil ge für mit im heym
35
Voꝛ vß lüg für ſich der genow
36
Wer hat eī hübſh iūg weltlich frow
37
Dann nyemās i ʒ truwen wol
38
A welt i falſch vnd vntruw vol
39
Menelaus hett syn frow behan
40
Hett er Paryß da vßhin gelan
41
Sandaules was ein groer toꝛ
42
Der ʒeygt ſyn frow eim ander voꝛ
43
Vnd ließ ſie ſehen nackt vnd bloß
44
Des gab ſie im ein gseen oß
45
Wer nit ſin freüd mag han aein
46
Dē gſchicht recht das ſie werd ge⸗
47
Dar v ſo mā hā für dʒ be(mein
48
Ob ee lüt nit gern haben ge
49
Voꝛ vß den nüt ʒ truwen i
50
Die weltt eckt vo beſchiß v li
51
Wer argwon hat d gloubt gar bald
52
Das man me tüg dann im gefaldt
53
Als Iacob mit dem rock beſchach
54
Den er mit blt beſpꝛenget ſach
55
Aſwerus gdacht das Amon meynt
56
Heer geſmehen/der doch weynt
57
Abram voꝛcht ſiner frowen ee
58
Dann er ye kam gon Gerare
59
Mācher wer gern by gſeſchē ſchim
60
V det mit erē ʒucht v glimpf (pf
61
As das den eren wol ünd an
62
Aber ſin frow/wi voꝛnen dran
63
Vnd ſich me lieben dann der man
64
V wil des ſchymps machē ʒ vil
65
Do mit verbletert ſie das ſpil
66
Das er mß blibē heym ʒ huſ
67
Das nit der vogel ſing ruck vß
68
Wer lydē mag das man in göych
69
Oder man inn die ſchch im ſeich
70
Oder ſet höꝛner vff die oꝛen
71
Der hat ein reygen mit den doren
72
Weger wer eī ſchmirler in ſim huſ
73
Dann bꝛieten frömde eyer vß
74
Wer vil uß fliegen wil ʒ wald
75
Der wurd ʒ einer graß muck bald
76
Wer bꝛennend koln in geren leidt
77
Vnd ſchlangen in ſim bſem dreitt
78
Vnd inn ſynr teſchē ʒucht ein muß
79
Sölch ge lont wenig/nu im huſ
80
Syng wer da wel/myn lied i wß ⁊cᷓ