GW5048/B73
o2v
Kap. 73
Mancher der stelt noch geistlicheit
Der an dt pfaffen / klosterkleyt
Den es berüwt vnd wirt im leit
Vnd dreit doch vff ein hoch pyret
Geistlich werden
1
Noch hat man anders yetz gelert
2
Das ouch inns narren schiff gehört
3
Des dt sich bruchen yederman
4
Jeder bur will ein pfaffen han
5
Der sich mit müssig gan erner
6
On arbeit leb vnd sig ein her
7
Nit das er das tüg von andacht
8
Oder vff selen heil hab acht
9
Sunder das er mög han ein herren
10
Der all sin gschwister mög erneren
11
Vnd loßt in wenig dar z leren
12
Man spricht / er mag licht
licht ] lichc GW5048
dar z kunnen
13
Er darff noch grösser kunst nit sinnen
14
Echt er ein pfrnden kan gewinnen
15
Vnd wigt priesterschafft so gering
16
Als ob es sig ein lichtes ding
ding ] dinng GW5048
17
Vnd der solt yetz in sorgen schwer
18
Sin / der also ein priester wer
19
Vnd also dar noch hat gestelt
20
Hett weger anders vsserwelt
21
Da mit besser z schinpfen wer
22
Wan das also einer statt so ler
23
Lernung vnd ouch wißheit
24
Fur wor es würt im z letst leid
25
Dan man findt yetz vil
yetz vil ] yetzvil GW5048
iunger pfaffen
26
Die als vil künnen als die affen
27
Vnd nemen doch sel sorg vff sich
28
Do man kum eim vertrüwt ein fich
o3r

29
Wissen als vil von kirchen regieren
30
Alls müllers esel kan quintieren
31
Die Byschöff die sint schuldig dran
32
Sie solttens nit zm orden lan
33
Vnd z sel sorgen vor vß nüt
34
Es werent dan gantz dappfer lüt
35
Das einer wer ein wiser hirt
36
Der nit sin schoff mit im verfürt
37
Aber yetz wenen die iungen laffen
38
Wan sie allein ouch werent pfaffen
39
So hett ir ieder was er wolt
40
Es ist für war nit alles golt
41
Das an dem sattel ettwan glyßt
42
Mancher die hend dar an beschyßt
43
Vnd lost sich iung z priester wihen
44
Der dann sich selb dut maledien
45
Das er nit lenger gbeitet hat
46
Der selben mancher bettlen gat
47
Hett er ein rechte pfrnd gehan
48
Ee er die priesterschafft nam an /
49
Es wer im dar z kumen nit
50
Vil wyht man / durch der herren byt
51
Oder vff diß / vnd ihennes disch
52
Dar ab er doch yßt wenig visch /
53
Man lehnet brief eynander ab
54
Do mit / das man eyn tittel hab
55
Vnd wenen den bischoff betriegen
56
So sy mit irm verderben liegen
57
Kein armer vich vff erden ist
58
Dann priesterschafft dem narung gbrist
59
Sie hant sunst abzüg vberal
60
Byschoff / Vicari / vnd fyscal
61
Dem lehen herrn / sin eygen fründ
62
Die kellerin / vnd kleine kind
63
Die geben im erst rechte byff
64
Das er kum in das narren schiff
65
Vnd do mit aller freud vergeß
66
Ach gott / es halttet mancher meß
67
Do weger wer er ließ dar von
68
Vnd rrt den altter nyemer an
69
Dann gott acht vnsers opfers nycht
70
Das in sünden / mit sünden gschicht
71
Ze Moysi sprach got der herr
72
Ein yedes thier / das mach sich ver
73
Vnd rür den heiligen berg nit an
74
Das es nit grosse plag muß han
75
Oza der an geruüret hett
76
Die arch der starb er an der stett /
77
Chore das wyrouch vaß rrt an /
78
Vnd starb / Dathan vnd Abyron
79
Dz gwichte fleisch schmeckt manchen wol
80
Der
Der ] der GW5048
wermt sich gern by kloster kol
81
Dem doch z letst wurt füer vnd glt
82
Verstanden lüten ist predigen gt
83
Man stoßt manch kind yetz in ein orden
84
Ee es ist z eim menschen worden
85
Vnd es verstand / ob das im sy
86
Gt oder schad / steckt es im bry
87
Wie wol gt gwonheit bringet vil
88
Ruwt es doch manches vnderwile
89
Die dann verflchen all ir früdt
90
Die vrsach solches ordens sindt
91
Gar wenig ietz inn klöster gant
92
Jn solcher elt das sie es verstant
93
Oder die durch gotts willen dar
94
Kumen / vnd nit mer durch ir nar
95
Vnd hant der geistlicheit nit acht
96
All ding dn sie dann on andacht
97
Vor vß in allen örden gantz
98
Do man nit halttet obseruantz
99
Solch kloster katzen sind gar geil
100
Das schafft / man bindt sie nit an seyl
101
Doch lichter wer kein orden han
102
Dann nit recht dn eim ordens man
o iii
GW5048/B73
o2v
Mancher der elt noch geilicheit
Der an dt pfaffen/kloerkleyt
Den es berüwt vnd wirt im leit
Vnd dꝛeit doch vff ein hoch pyret
Geilich ꝛverden
1
Noch hat man anders ye gelert
2
Das ouch inns narrē ſchiff gehöꝛt
3
Des dt ſich bꝛuchen yederman
4
Jeder bur wi ein pfaffen han
5
Der ſich mit müig gan erner
6
On arbeit leb vnd ſig ein her
7
Nit das er das tüg von andacht
8
Oder vff ſelen heil hab acht
9
Sunder das er mög han ein herren
10
Der a ſin gſchwier mög erneren
11
Vnd loßt in wenig dar ʒ leren
12
Mā ſpꝛicht/er mag lichc dar ʒ kū⸗
13
Er darff noch gröer kū nit ſīnē(nē
14
Echt er ein pfrnden kan gewinnen
15
Vnd wigt pꝛieerſchafft ſo gering
16
Als ob es ſig ein lichtes dīng
17
Vnd der ſolt ye in ſoꝛgen ſchwer
18
Sin/der alſo ein pꝛieer wer
19
Vnd also dar noch hat gestelt
20
Hett weger anders verwelt
21
Da mit beer ʒ ſchinpfen wer
22
Wan das alſo einer att ſo ler
23
Lernung vnd ouch wißheit
24
Fur woꝛ es würt im ʒ let leid
25
Dā man findt ye vil iunger pfaffen
26
Die als vil künnen als die affen
27
Vnd nemen doch ſel ſoꝛg vff ſich
28
Do man kum eim vertrüwt ein fich
o3r

29
Wien als vil von kirchen regieren
30
As müers eſel kan quintieren
31
Die Byſchöff die ſint ſchuldig dꝛā
32
Sie ſolttens nit ʒm oꝛden lan
33
Vnd ʒ ſel ſoꝛgen voꝛ vß nüt
34
Es werent dan gan dappfer lüt
35
Das einer wer ein wiſer hirt
36
Der nit ſin ſchoff mit im verfürt
37
Aber ye wenen die iungen laffen
38
Wan ſie aein ouch werent pfaffen
39
So hett ir ieder was er wolt
40
Es i für war nit aes golt
41
Das an dem ſattel ettwan glyßt
42
Mancher die hend dar an beſchyßt
43
V lo ſich iung ʒ pꝛieer wihen
44
Der dann ſich ſelb dut maledien
45
Das er nit lenger gbeitet hat
46
Der ſelben mancher bettlen gat
47
Hett er ein rechte pfrnd gehan
48
Ee er die pꝛieerſchafft nam an/
49
Es wer im dar ʒ kumen nit
50
Vil wyht man/durch der herrē byt
51
Oder vff diß/vnd ihennes diſch
52
Dar ab er doch yßt wenig viſch/
53
Man lehnet bꝛief eynander ab
54
Do mit/das man eyn tittel hab
55
Vnd wenen den biſchoff betriegen
56
So ſy mit irm verderben liegen
57
Kein armer vich vff erden i
58
Da pꝛieerſchafft dē narūg gbꝛi
59
Sie hant ſun abʒüg vberal
60
Byſchoff/Vicari/vnd fyſcal
61
Dē lehen herrn/ſin eygen fründ
62
Die keerin/vnd kleine kind
63
Die geben im er rechte byff
64
Das er kum in das narren ſchiff
65
Vnd do mit aer freud vergeß
66
Ach gott/es halttet mancher meß
67
Do weger wer er ließ dar von
68
Vnd rrt den altter nyemer an
69
Da gott acht vnſers opfers nycht
70
Das in ſündē/mit ſünden gſchicht
71
ʒe Moyſi ſpꝛach got der herr
72
Ein yedes thier/das mach ſich ver
73
Vnd rür den heiligen berg nit an
74
Das es nit groe plag muß han
75
Oʒa der an gerüret hett
76
Die arch der arb er an der ett/
77
Choꝛe das wyrouch vaß rrt an/
78
Vnd arb/Dathan vnd Abyron
79
Dʒ gwichte fleiſch ſchmeckt māchē
80
 wermt ſich gern by kloſter kol (wol
81
Dē doch ʒ let wurt füer v glt
82
Verſtanden lüten i pꝛedigen gt
83
Mā oßt māch kind ye in ein oꝛdē
84
Ee es i ʒ eim menſchen woꝛden
85
Vnd es verand/ob das im ſy
86
Gt oder ſchad/eckt es im bꝛy
87
Wie wol gt gwonheit bꝛinget vil
88
Ruwt es doch manches vnderwile
89
Die dann verflchen a ir früdt
90
Die vrſach ſolches oꝛdens ſindt
91
Gar wenig ie inn klöer gant
92
Jn ſolcher elt das ſie es verant
93
Oder die durch gotts wien dar
94
Kumen/vnd nit mer durch ir nar
95
Vnd hāt der geilicheit nit acht
96
A ding dn ſie dann on andacht
97
Voꝛ vß in aen öꝛden gan
98
Do man nit halttet obſeruan
99
Solch kloer kaen ſind gar geil
100
Das ſchafft/mā bindt ſie nit an ſeyl
101
Doch lichter wer kein oꝛden han
102
Dann nit recht dn eim oꝛdēs man
o iii