195
Darmb wil dir got gynnen nyt
196
Das du solt büssen hie in zyt
197
Manchem dem hindert got sin füß
198
Das er in nit erhören mß /
199
Ein altter narr sinr sel nit schont
200
Swer ist rechtn ders nit hat gwont
Kap. 6
Wer sinen kynden übersicht
Jrn mtwil vnd si stroffet nycht
Dem würt ein solch spil z gericht
Das im z letst vil leyds geschicht
Uon ler der kind
Der Holzschnitt zu Kap. 3 wird hier als "Lückenfüller" am Kapitelende (fol. b4r) wiederholt.
1
Der ist in narheit gantz erblindt
2
Der nit hat acht das sine kindt
3
Mit züchten werden vnderwißt
4
Vnd er sich sunders dar vff flisßt
5
Das sy gont irrloß on all stroff
6
Glich wie on hyrten günt die schoff
7
Vnd in all mtwill übersicht
8
Vnd meint si dürffen stroffens nicht
9
Sie sygen noch nit by den ioren
10
Das sie behalten in den oren
11
Was man in sag / stroff oder ler /
12
O grosser dor merck z vnd hör
13
Die iugend ist z bhalten gering
14
Sie mercket wol vff alle ding /
15
Was man in nüwe heffen schüt
16
Den selben gschmack verlont sie nitt
17
Ein iunger zwig sich biegen lat
18
Wann man ein alten vnderstat
19
Z biegen so knelt er entzwey
20
Zimlich stroff bringt kein sorglich gschrey
21
Die rt der zucht vertribt on schmertz
22
Die narheit vß des kindes hertz
23
On straffung selten yemans lert
24
Alls übel wechßt dz man nit wert /
25
Hely was recht vnd lebt on sünd
26
Aber das er nit strofft sin kind
27
Des strofft in gott / das er mit klag /
28
Starb / vnd sin sun vff ein tag
b iii

GW5048_027_Freiburg_b3r