Kap. 16
Billich in künfftig armt felt
Wer stetz noch schleck vnd füllen stelt
Vnd mit der vollen rott sich helt
Oder den prassern z geselt
Uon prassern
1
Der dt eim narren an die sch
2
Der weder tag noch nacht hat rw
3
Wie er den wanst füll vnd den buch
4
Vnd vß im selb mach ein winsluch
5
Als ob er wer dar z geboren
6
Dz durch in wurd vil wins verlorn
7
Vnd er wer ein teglicher ryff
8
Der ghört wol in das narrenschiff
9
Dann er zerstört vernunfft vnd sin
10
Des würt er vor sim alter in
11
Dz im würt schlottern kopff vnd hend
12
Er kürtz sin leben vnd sin end
13
Ein schedlich ding ist vmb den win
14
By dem mag nieman witzyg sin
15
Wer freüd vnd lust dar inn im scht
16
Ein
Ein ] ein GW5048
trunckner mensch gar niemans rcht
17
Vnd weißt kein maß noch vnderscheit
18
Vil vnküsch kumbt vß drunckenheit
19
Vil übels ouch dar vß entspringt
20
Ein wiser ist wer sittlich trinckt
21
Noe möcht lyden nit den win
22
Der in doch fand vnd pflantzet in
23
Vnd der z Sodoma nit mocht sünden
24
Ließ sich durch tribell überwinden
25
Die döchter moab lden z gast
26
Die sün israhel druncken vast
27
Vnd hatten gemeinschafft mit den frowen
28
Des ließ sy got schentlich zerstrowen
29
Der wis man seit in sprüchwort sin
30
Ein vnküsch
Ein vnküsch ] Einvnküsch GW5048
ding sy vmb den win
31
Der buch der von dem win vff walt
32
Der selb in vnküsch
in vnküsch ] invnküsch GW5048
lichtlich falt
d ii

GW5048_049_Freiburg_d2r