Kap. 33
Wer durch syn finger sehen kan
Vnd last sin frow eim andern man
Mit dem er mag gemeynschafft han
Do lacht die katze / die müse sieß an
Uon eebruch
1
Eebrechen wygt man also gering
2
Als ob man schnelt ein kyseling
3
Eebruch das gsatz yetz gantz veracht
4
Des keyser Julius hat gemacht
5
Man vörcht kein pen noch straff ietz me
6
Dz schafft / dz die sint in der ee
7
Zerbrechen krieg und heffen glich
8
Vnd kratz du mich so kratz ich dich
9
Vnd schwig du
du ] dn GW5048
mir / so schwig ich dir
10
Nam kan wol halten finger für
11
Die ougen / das man seh dar vß
12
Vnd wachend tn / als ob man rüß
13
Man mag yetz liden frowen schmach
14
Vnd gat dar nach keyn straff noch rach
15
Vil eeman ietz starck megen handt
16
Sie mögen dowen gar vil schand
17
Vnd tnt / als ettwan dett Catho
18
Der leich sin frow Hortensio
19
Wenig sint den yetzt gat z hertz
20
Vß eebruch solch leid / sorg und schmertz
21
Als Atrides / straften mit recht
22
Die in ir wiber hetten gsmecht
23
Oder als Collatinus dett
24
Das man Lucretz geschmehet het
25
Des ist der eebruch ietz so gros
26
Clodius beschyßt all weg und straß
27
Vnd wil den klostern nit abston
28
Wie er von alter hat geton
29
Der yetz wol scht by vnsern iaren
30
Mancher würd finden bald rott ören
31
Trügen sie all Smaragten an
32
Die mit dem eebruch yetz vmb gan
33
So halt man sich yetz wol so reyn
34
Man sech
Man sech ] Mansech GW5048
vil ring / mit brochnen stein
f vi

GW5048_081_Freiburg_f6r