39
Wann die stül vff die benck went stygen
40
So will sich vnglüch leren gigen
41
Der heher ein spott vogel ist
42
Vnd ist doch vil das im gebrist
43
Wann man ein spotter würfft für tür
44
So kumb mit im all spott hin für
45
Vnd was er zanck vnd speywort tribt
46
Das selb dann vor der türen blibt
47
Hett dauid nit sin selbs geschont
48
Nabal wer sins gspötts wol gelont
49
Sin spott im doch selb lonen dett
50
Das er starb gechling an sim bett
51
Sannabalach sins spottes ruwt
52
Do man die mur hierusalem buwt
53
Jm ward me dann er selb vertruwt /
54
Semey hat noch gar vil sün
55
Die gern mit steinen werffent ün
werffent ün ] werffentün GW5048
56
Eim narren man nit weren mag
57
Er würfft mit stein ein gantzen tag
58
Gott geb man sing im oder sag
59
Wißheit die wurt doch nit verletzt
60
Wie vast man sich dar wider setzt
61
Wißheit mag man verspotten nit
62
Sie sicht vmb sich vff alle syt
63
Dar vmb ianus vier anttlit hadt
64
Das er all ding sicht vnd verstadt
65
Gantz nyeman gat in heimlich an
66
Kein hund z ruck im bellen kan
67
Kein storck im schlagen kan den muff
68
Kein hund setzt in zwen oren vff
69
Das handt poeten dar vmb gdicht
70
Ein wiser all ding schmeckt vnd sicht
Kap. 43
Das ich zytlichs allein betracht
Vnd vff das ewig hab kein acht
Jo wig ich zytlichs tag vnd nacht
Dz schafft ein aff hat mich gemaht
Uerachtung ewiger freüd
1
Ein narr ist wer beryemet sich
2
Das er got ließ sin himelrich
GW5048_102_Freiburg_h4v