(Uom falben hengst)
Das Kap. 100 ist dupliziert. Auf fol. n2v (ohne Titel!) weist es umfangreiche Änderungen auf. Auf fol. r5v entspricht das Kap. dem Basler Original.
Kap. 100a
1
Der falwe hengst bin ich genant
2
Allen geschlechten wol bekant
3
Wer mit vernunfft min warten kan
4
Der würt geordnet vornen dran
5
Da von möcht ich wol disputieren
6
Vnd mich selber vß blesenieren
7
Wenn ich nit bedecht den schaden
8
Da mit ich größlich wurd beladen
9
So mich vyl lüt streichlen detten
10
Vnd ouch in grossen eren hetten
11
Da mit ich blut wurd wie ein muß
12
Blib weder tag noch nacht im huß
13
Nun mag es doch nit anders sin
14
An der hörren höff gedenckt man min
15
An des keisers vnd künigs hoff
16
Dar an ich stettes sprin vnd louff
17
Man ist vnmüssiger mit mir
18
Dann mit keisern vnd küng vier
19
Eß kumpt ouch selten einer für
20
Der mich nit streichlet vor der thür
21
Dar nah wan er kumpt für den hern
22
Ach / erst mß er mich streichlen lern
23
Vnd min dann gar eben pflegen
24
Das wirt siner sache gelegen
25
Wann er dann / den vßtretten mag
26
Der myn vor / ye vnd ye gepflag
27
Der streichlet den herren an myn stat
myn stat ] mynstat GW5048
28
Das sin sache gewiß für sich gat
29
Welcher aber mich falch nit kent
30
Des sache würt gar bald geblend
31
Man hat yn für ein schlechten man
32
Vmb das er mich streichlen kan
33
Jch wone in ouch gerne by
34
Den / die mich streichlens lassen fry
35
Dar vmb ich mich z den hern mach
36
Dö man min vormals ye gepflach
37
Von reten dienern vnd hoffgesind
38
Werd ich gestreichlet gar geschind
39
Wer anders z hoff werd will sin
40
By lib vnd gt vergesse nit min
41
Jch will mich der stett ouch nit erlan
42
Dor inne man streichlen vohet an
43
Mich vnd ouch all min genoß
44
Dar vmb ich hie stand also bloß
45
Vnd laß mich streychlen yederman
46
Der truw mit falschem vergelten kan
47
Vff erden sint deren also vil
48
Das ich ir nit gezalen wil
49
Dar vmb mich falsch am seyle fürt
50
Dz man mich in aller welt spürt
51
Mancher förcht er kum vom brett
52
Der mich sunst nit gestreichlet het
53
Der streichlet mich eim andern
andern ] anrnde GW5048
z leid
54
Dar vß nyd / haß vnd rach sich spreit
55
Ouch wachsen dar vß vil parthien
56
Dar an / die grossen yrrung ligen
57
Mencher heißt ein andern thn
58
Das er z thnd nem kein lon
59
Den herrn blickt er früntlich an
60
Vnd lachet dann vber einen zan
61
Er vergißt min nit z streichlen
62
Vnd mit faschen worten schmeichlen
63
Byß er zum herren alleine kumpt
64
Vnd
Vnd ] vnd GW5048
spricht ernstlich her mich befrompt
65
Des / oder / des einfaltikeit
66
Er ist den sachen nit gemeit
67
Also werd ich gestreichlet wol
68
Vmb das ich warlich mß vnd sol
69
Vnmüssig sin all myne tage
70
Mich z streichlen laßt man nit abe
71
Das gar vszelegen / brecht verdriessen
72
Dar vmb der dichter will beschliessen
73
Wann alle die mich streichlen thnt
74
Hant einem bösen falschen grunt
75
Vnd synd alle die selbigen kyn
76
Die mentel hencken nach dem wind
n iii

GW5048_147_Freiburg_n3r