Kap. 94
Mancher fröwt sich / vff frömbde hab
Wie er vil erb / vnd trag z grab /
Die mit sim gbein nüß verffen ab
Vnd wichwasser im trag übers grab
Hoffnung vff erb
1
Ein narr ist / wer sich dar vff spitzt
2
Das er eins andern erb besitz
3
Oder für in kum / in den ratt
4
Sin gt / pfründ / ampt besytz nach dot
5
Mancher eins andern dott sich fröwt
6
Des end er niemer me beschowt
7
Hofft einen tragen hin z grab
8
Der mit sim gbein würff byeren ab
9
Wer hoffet vff ein andern dott
10
Vnd weiß nit / wann syn sel vß gat
11
Der selb den esel dt beschlagen
12
Der in gen narrenberg würt tragen
13
Es sterben iung / starck frölich lüt
14
So findt man ouch vil kelber hüt
15
Es gat allein nit / über die küg
16
Ein yeden sin armt benüg
17
Vnd bger nit / das er grösser werd
18
Ein wilder vmblouff ist vff erd
19
Bulgarus erbt ouch sinen sun
20
Des er nie hatt gehofft z thn
21
Piramus sach sin kind all sterben
22
Die er hofft / sie wurden sin erben
23
Absolon sins vaters tod noch schleich
24
Vnd reicht sin erbteil ab der eych
25
Manchem ein erb würt vber nacht
26
Vff das / er vor nie hatt gedacht
27
Mancher ein erben überkunt
28
Dem lieber wer in erbt ein hunt /
29
Nit yedem gat nach hoffens won
30
Als Abraham / vnd Simeon
31
Loß vöglin sorgen / wann gott will
32
So kumbt das glückt / zytt / end / vnd zyl
33
Dz best erb ist im vatterlandt
34
Do wir hin hoffen alle sandt
GW5048_186_Freiburg_q6v