5
Vnd syn gemeynschafft mitt jr teyl /
6
Dann sie vmb wenig gelt sy feyl
7
Bittend / das man sich mitt jr b
8
Jnn boßheyt / vnd in falscher lieb
9
Als gont die narren jnn jr schosß
10
Glich wie zm schynder gat der ochß
11
Oder eyn einfalt schflin geyl /
12
Das nit verstat / das es jnns seyl
13
Gefallen ist / vnd jnn die streng
14
Byß jm der pfyl syn hertz durch dreng
15
Gedenck narr / das es gylt din sel
16
Vnd du dieff fallest jnn die hell
17
Wann du mit jr vermeynschafst dich
18
Wer wollust flüht / der würt dort rich
19
Nit sch zytlich wollust vnd freüd
20
Als Sardanapalus der heyd
21
Der meynt man solt hie leben wol /
22
Mit wollust / freüd / vnd füllen voll
23
Es wer keyn wollust nach dem todt /
24
Das was eyns rechten narren rott
25
Das er scht so zergenglich freüd /
26
Doch hat er wor jm selbs geseydt
27
Wer sich mit wollust vberlad /
28
Der koufft kleyn freüd / mit schmertz vnd schad
29
Keyn zytlich wollust würt so ssß /
30
Do von nit gall z letst vß flyeß
31
Der gantzen welt wollustikeyt
32
Endt sich z letst / mit bitterkeyt
33
Wie wol der meyster Epycurus
34
Das hhst gt setzet jnn wollust
GW5046_128_Regensburg_h7r